01.06.2017

Die Klügeren lernen weiter. Warum mediales Wissen im Alter wichtig ist

Fachtagung der Medienanstalt M-V am 12.06.2017 in Schwerin

Photo

Die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern veranstaltet am 12. Juni 2017 in der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin (Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin) die öffentliche Fachtagung „Die Klügeren lernen weiter. Warum mediales Wissen im Alter wichtig ist“. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen! Der Eintritt ist kostenfrei.

Expertinnen und Experten, u.a. Meike Otternberg vom Deutschen Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (Hamburg) und Prof. Dr. Roland Rosenstock von der Universität Greifswald sowie Verantwortliche aus Politik und von Verbänden, diskutieren über die Bedeutung von Medienkompetenz in der zweiten Lebenshälfte.

Denn auch ältere Menschen leben heute und künftig in einer Informationsgesellschaft, in der sich die Kommunikationstechnologien immer schneller entwickeln. Wie prägt die digitale Medienwelt die Lebenswelt und den Alltag der Älteren? Sorgt sie für eine emanzipierte gesellschaftliche Teilhabe? Oder führt sie zu Unübersichtlichkeiten und Ängsten?

Nur Menschen, die über Medien ausreichend aufgeklärt sind, werden diese als Hilfsmittel und Bereicherung akzeptieren. Deshalb soll Medienbildung für Ältere die zahlreichen Vorteile wie soziale Teilhabe, autonome Alltagsgestaltung oder die Kompensation von physischen und psychischen Defiziten vermitteln und aufzeigen.

Tagungsprogramm

15.30 Uhr Eröffnung
Bert Lingnau, Direktor der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin

15.45 Uhr Grußwort für die Landesregierung
Stefanie Drese, Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin

16 Uhr Vortrag
Digitale Lebenswelten der über 60-Jährigen in Deutschland
Meike Otternberg, Deutsches Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet, Hamburg

16.25 Uhr Vortrag
Shy Guy oder Bon Vivant? Medienbildung im mittleren und höheren Alter
Prof. Dr. Roland Rosenstock, Universität Greifswald
Anja Schweiger, Medienzentrum Greifswald e.V.

16.50 Uhr Präsentation
Schloener Online Füchse. Ist das Internet ein Gesundbrunnen gegen das Altwerden?
Klaus Heidrich, Humanitas-Müritz e.V., Neu Schloen

17.15 Uhr Diskussion
Medienbildung im Alter: Was leistet die Politik in M-V dafür?
Martina Tegtmeier, Stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Schwerin
Bernd Rosenheinrich, Vorsitzender des Landesseniorenbeirates Mecklenburg-Vorpommern e.V., Schwerin
Marleen Janew, Vorsitzende des Medienausschusses Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin
Prof. Dr. Roland Rosenstock, Universität Greifswald
Mandy Kröppelin, Europäisches Integrationszentrum Rostock e.V.

Tagungs-Moderation
Birgit Schröter, Freie Journalistin, Schwerin

18 Uhr Ende

Bitte melden Sie sich bis spätestens 7. Juni 2017 zur Tagung an:
per E-Mail: info@medienanstalt-mv.de
per Fax: 0385.5 58 81 30
per Post: Medienanstalt M-V, Bleicherufer 1, 19053 Schwerin

Die Klügeren lernen weiter. Warum mediales Wissen im Alter wichtig ist. Fachtagung der Medienanstalt M-V am 12.06.2017 in Schwerin (209 KB)

Zurück