05.12.2017

Fotofestival Grenzgänger – Zwischen Wildnis und Menschenwerk 2017

Öffentliche Preisverleihungsveranstaltung am 09.12.17

Am Samstag,  09.12.17, findet um 10:00 im Saal des Kornhauses Bad Doberan, Klosterhof 2, Bad Doberan, die Öffentliche Verleihung der Preise des Wettbewerbs des Fotofestivals Grenzgänger – Zwischen Wildnis und Menschenwerk 2017 mit anschließendem Stehempfang statt.

"Wir freuen uns über die überwältigende Anzahl an Zusendungen - insgesamt 363 - aus ganz Deutschland", so Festivalleiter Volker Miske und Mitorganisatorin Veronika Weisheit. "Das Fotofestival Grenzgänger - Zwischen Wildnis und Menschenwerk wächst - auch in seiner Bedeutung - munter und wird nunmehr, in seinem dritten Jahr, langsam zu einem Leuchtturmprojekt, das hier von der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns deutschlandweit ausstrahlt. Konzeptionell wie inhaltlich einzigartig in der Festivallandschaft Mecklenburg-Vorpommerns, zieht es mehr und mehr Bildautoren - Natur-, Kultur- und Fotofreunde - aus ganz Deutschland an. So zum Beispiel erreichten uns Werke ganz aus dem Süden aus der Nähe des Bodensees, aus Cuxhaven, aus Wernigerode, aus Berlin, aber zugleich aus Mecklenburg-Vorpommern. Ab diesem Jahr war es nötig, die Anzahl der pro Autor eingereicht werden könnenden Bilder auf zehn zu begrenzen - sonst wäre die Menge der oftmals zum Nachdenken über unser Verhältnis zur Natur oder aber auch einfach zum Genießen anregenden Werke von unserer Fachjury kaum zu bewältigen gewesen. Sehr, sehr viele der Einreichenden haben Thema und Anliegen unseres Fotofestivals mit gutem Auge fotografisch umgesetzt und die von der Fachjury für den Goldenen Turmfalken 2017 nominierten Werke besten 20 Werke nehmen den Ausstellungsbesucher mit auf eine außerordentlich spannende Reise durch das Wirkungsfeld zwischen Natur und Mensch."

Aus allen Einreichungen nominierte die Fachjury die besten 20 Bilder, die – gedruckt im Großformat – bis zum 09.12.17 im Saal des Kornhauses Bad Doberan in der zugehörigen Ausstellung zu sehen sind. Aus diesen ermittelte die Jury das Werk, dessen Autor den Hauptpreis Goldener Turmfalke 2017 mit Trophäe (geschaffen von der Künstlerin Jule-Ulrike Müller) sowie eine Fahrt mit einem Heißluftballon erhält.

Wer der Träger des Goldenen Turmfalken 2017 ist, wird während der o. g. Preisverleihungsveranstaltung bekanntgegeben.

Ebenso die Träger der Sonderpreise (alle dotiert), die ebenfalls aus den 20 nominierten Werken ermittelt werden:

Während der Zeit der Ausstellung wählen deren Besucher per Stimmzettel ihren Favoriten, der mit dem dotierten Publikumspreis zum "Goldenen Turmfalken" 2017 ausgezeichnet wird. Auch die Besucher können etwas gewinnen - aus allen Stimmzetteln wird per Tombola während der Preisverleihung der Gewinner einer MV-Erlebnis-Card im Wert von 30 Euro gezogen.

Leser der Ostsee-Zeitung wählen hier ihren Favoriten: http://www.ostsee-zeitung.de/Themen/G/Grenzgaenger-Das-Fotofestival

Alle Autoren der besten 20 Werke 2017 erhalten während der Preisverleihung eine MV-Erlebnis-Card im Wert von 30 Euro.

Das Werk, dessen Autor den Schülerpreis zum Goldenen Turmfalken 2017 erhalten wird, wurde ebenfalls von der Fachjury bestimmt und ist in der Ausstellung zusätzlich zu sehen. Preisträger ist ein 13jähriger Schüler aus Schwerin.

Die Öffentliche Verleihung der Preise des Festivals beginnt um 10:00 und endet (inkl. kleinem Empfang) gegen 12:30. Der Eintritt ist frei. Zur Planung ist eine Anmeldung mit Angabe der Anzahl der Personen über grenzgaenger@kornhaus-doberan.de hilfreich. Die Teilnahme ist aber ebenso ohne Anmeldung möglich (dann ohne Sitzplatzgarantie).

Nach der Preisverleihung wird die Ausstellung in Schloss Griebenow bei Greifswald zu sehen sein. Weitere Festival-Sonderveranstaltungen (zum Beispiel ein Fotokurs speziell für Schüler und eine Fledermaus-Vortragsveranstaltung)  sind in Vorbereitung.

Plakat "Fotofestival Grenzgänger – Zwischen Wildnis und Menschenwerk 2017" (2.61 MB)

Zurück