16.06.2014

„Grenzenlos – der Schweriner Aufbruch 1989“

Kartenvorverkauf für Dokumentarfilm gestartet

Am 18. Juni 2014 startet der Kartenvorverkauf für den Dokumentarfilm „Grenzenlos – Der Schweriner Aufbruch 1989“ von der Nachwuchsfilmerin Lena Lambrecht.

Die 18-jährige Hamelnerin begab sich im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahres (Kultur) in den letzten Monaten auf Spurensuche in der Landeshauptstadt und lässt nun, anlässlich des 25. Jahrestages der Grenzöffnung, Geschehnisse des Wendejahres wieder aufleben. Schwerpunkt sind dabei die Ereignisse 1989 in der Schweriner Paulskirche und dem Dom. Als Zeitzeugen für ihre Dokumentation konnte Lena Lambrecht die ehemaligen Mitglieder des „Neuen Forums“ in Schwerin, Uta Loheit und Martin Klähn, gewinnen.

Die Premiere findet am 1. Juli um 18:30 Uhr im Paulskirchenkeller, in Kooperation mit der Sozial-Diakonischen Arbeit im Kirchenkreis Mecklenburg – Evangelische Jugend Schwerin, statt. Dabei richtet sich die junge Produzentin hauptsächlich an Jugendliche von 12-18 Jahren. So möchte Lena Lambrecht den Austausch und die Auseinandersetzung junger Menschen mit der Geschichte ihrer Stadt fördern und zum gemeinsamen Diskutieren anregen. Für das leibliche Wohl der Premierengäste sorgt an diesem Abend die Volx-Küche des Vereins.

Eine weitere öffentliche Aufführung findet am 5. Juli um 18:00 Uhr, ebenfalls im Paulskirchenkeller, statt. Alle interessierten Schweriner sind herzlich eingeladen. Im Anschluss an den Film besteht bei einem kleinen Buffet die Möglichkeit, mit der Produzentin ins Gespräch zu kommen.

Die Einnahmen beider Veranstaltungen kommen der Volx-Küche der Sozial-Diakonischen Arbeit im Kirchenkreis Mecklenburg – Evangelische Jugend Schwerin zugute.

Tickets sind bei Fernsehen in Schwerin in der Dr.- Martin-Luther-King-Str. 1-2, 19061 Schwerin oder unter 0385/5559993 erhältlich.

PM "Grenzenlos - der Schweriner Aufbruch 1989" (98 KB)