23.06.2014

FLIMMO mit Comenius-EduMedia-Siegel ausgezeichnet!

Landesmedienanstalten stolz auf ihr Erfolgsprojekt

Foto

München, 23.06.2014 – Am 19.06.2014 wurden die Comenius-EduMedia-Auszeichnungen für exemplarische Informations- und kommunikationstechnisch-basierte Bildungsmedien zum 19. Mal vergeben. Mit diesen bedeutenden Multimediapreisen fördert die Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. (GPI) pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende Bildungsmedien. Die Entscheidung trifft eine international besetzte Fachjury mit Medienexperten aus zehn europäischen Ländern. Mehr als 150 Einreichungen aus 25 möglichen Teilnehmerländern wurden begutachtet.

FLIMMO erhielt das Comenius-EduMedia-Siegel in der Kategorie „Allgemeine Multimediaprodukte“ im Bereich „Schulbildung und Erwachsenenbildung“. Stellvertretend für den Verein Programmberatung für Eltern nahm Jochen Fasco, Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) und Koordinator des Fachausschusses Medienkompetenz, Bürgermedien und Jugendschutz der Landesmedienanstalten, die Auszeichnung entgegen. Bei der feierlichen Veranstaltung im Europäischen Haus am Brandenburger Tor in Berlin wurde wieder einmal deutlich, wie wichtig die Unterstützung von Eltern bei der Medienerziehung nach wie vor ist. Mit dem medienpädagogischen Projekt FLIMMO leisten die Landesmedienanstalten auf diesem Gebiet bereits seit vielen Jahren einen wesentlichen Beitrag.

Auch Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), auf deren Initiative der FLIMMO im Jahre 1996 ins Leben gerufen wurde, zeigte sich erfreut über diese besondere Anerkennung: „Der FLIMMO ist ein Erfolgsprojekt. Die zahlreichen unterschiedlichen Angebote sind für Eltern eine hilfreiche Unterstützung bei der Fernseherziehung. Diese Auszeichnung verdeutlicht einmal mehr, welch gute Arbeit der FLIMMO bereits seit vielen Jahren leistet und wie wichtig der Fernsehratgeber für die Medienerziehung in der Familie ist. Besser könnte die Förderung der BLM nicht angelegt sein.“

Pressekontakt:
Nina Schneider, Telefon 089/63 808 279, E-Mail: nina.schneider@blm.de

Der FLIMMO kann von Institutionen kostenlos bestellt werden und ist dort für Eltern erhältlich. Öffentliche Bezugsstellen finden Interessierte im Internet unter: www.flimmo.tv/bezugsstellen.

Der FLIMMO ist ein Programmratgeber für Eltern. Es gibt ihn als Broschüre, im Internet und als App. FLIMMO bespricht das Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Neben dem Kinderprogramm werden auch solche Sendungen berücksichtigt, die sich eigentlich an Erwachsene richten. Mit diesen Sendungen können auch Kinder zwischen drei und 13 Jahren in Berührung kommen, wenn sie diese gemeinsam mit Eltern, älteren Geschwistern oder im Freundeskreis anschauen. Bewertet wird, wie Kinder in unterschiedlichem Alter mit bestimmten Fernsehinhalten umgehen und diese verarbeiten. Der FLIMMO betrachtet das Programm stets aus der Kinderperspektive.

Der FLIMMO ist ein Projekt des Vereins Programmberatung für Eltern e.V. Mitglieder sind dreizehn Landesmedienanstalten und das Internationale Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI). Mit der Durchführung ist das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis beauftragt.

Herausgeber ● Programmberatung für Eltern e.V. ● c/o Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) ● Heinrich-Lübke-Straße 27 ● D-81737 München ● Telefon +49/89/63 808-280 ● Telefax +49/89/63 808-291 ● herausgeber@flimmo.tvwww.flimmo.tvwww.flimmo-fachportal.de

Redaktion FLIMMO ● c/o JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis ● Pfälzer-Wald-Straße 64 ● D-81539 München ● Telefon +49/89/680 707 35 ● Telefax +49/89/689 891 11 ● redaktion@flimmo.tvwww.flimmo.tvwww.flimmo-fachportal.de

PM FLIMMO mit Comenius-EduMedia-Siegel ausgezeichnet! (71 KB)