04.09.2014

Kinder und Werbung

Medienanstalt M-V unterstützt TV-Programm-Beratung für Eltern

Foto

Auch in diesem Jahr verschickt die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern die aktuelle Ausgabe der FLIMMO-Broschüre an alle Eltern in Mecklenburg-Vorpommern, deren Kinder im August eingeschult worden sind. Versandt werden so rund 13.100 FLIMMO-Exemplare an 328 Schulen im Land. Diese „Schultütenaktion“ ist für die Eltern der Erstklässlerinnen und Erstklässler kostenlos. Die FLIMMO-Broschüre gibt Empfehlungen, sich im deutschen Kinderfernseh-Dschungel zurechtzufinden.

Gerade zu Beginn der Schulzeit sind Eltern besonders interessiert an medienpädagogischen Themen und wünschen sich Tipps für die Medienerziehung. Vor allem der richtige Umgang mit dem Fernsehen wirft in vielen Familien häufig Fragen auf. Der Elternratgeber FLIMMO bietet eine Übersicht über das aktuelle Fernsehprogramm, hilft bei der Auswahl geeigneter Sendungen und spricht wichtige Themen der Fernseherziehung an.

Die neueste FLIMMO-Ausgabe beschäftigt sich mit dem schwierigen Thema „Kinder und Werbung“. Zum einen müssen Kinder erst den richtigen Umgang mit Werbung erlernen. Dazu gehört zunächst, Werbung als solche zu erkennen, die damit verbundenen Versprechen kritisch zu hinterfragen und das Ziel von Werbung zu verstehen. Zum anderen werden inzwischen fast alle Fernsehfiguren auch außerhalb des Fernsehens vermarktet. Was also tun? Wie findet man einen vernünftigen Mittelweg? Wie lassen sich Quengeleien diplomatisch lösen und Tränen vermeiden? FLIMMO hat zusammengetragen, was Eltern zum Thema Werbung wissen sollten. Hilfreiche Tipps gibt es ebenfalls.

Die komplette Broschüre, die bundesweit in einer Auflage von 560.000 Exemplaren erscheint, ist auch auf www.flimmo.tv als PDF herunterladbar.

Über FLIMMO
Der FLIMMO kann von Institutionen kostenlos bestellt werden. Öffentliche Bezugsstellen finden Interessierte im Internet unter www.flimmo.tv/bezugsstellen. Der FLIMMO ist ein Programmratgeber für Eltern. Es gibt ihn als Broschüre, im Internet und als App. FLIMMO bespricht das Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Neben dem Kinderprogramm werden auch solche Sendungen berücksichtigt, die sich eigentlich an Erwachsene richten. Mit diesen Sendungen können auch Kinder zwischen drei und 13 Jahren in Berührung kommen, wenn sie diese gemeinsam mit Eltern, älteren Geschwistern oder im Freundeskreis anschauen. Bewertet wird, wie Kinder in unterschiedlichem Alter mit bestimmten Fernsehinhalten umgehen und diese verarbeiten. Der FLIMMO betrachtet das Programm stets aus der Kinderperspektive.
Der FLIMMO ist ein Projekt des Vereins Programmberatung für Eltern e.V., Mitglieder sind dreizehn Landesmedienanstalten und das Internationale Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI). Mit der Durchführung ist das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis beauftragt.

Herausgeber ● Programmberatung für Eltern e.V. ● c/o Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) ● Heinrich-Lübke-Straße 27 ● D-81737 München ● Telefon +49/89/63 808-280 ● Telefax +49/89/63 808-291 ● herausgeber@flimmo.tvwww.flimmo.tvwww.flimmo-fachportal.de

Redaktion FLIMMO ● c/o JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis ● Pfälzer-Wald-Straße 64 ● D-81539 München ● Telefon +49/89/680 707 35 ● Telefax +49/89/689 891 11 ● redaktion@flimmo.tvwww.flimmo.tvwww.flimmo-fachportal.de

PM Kinder und Werbung (245 KB)