05.09.2014

FLIMMO-Ausgabe 3/2014 jetzt kostenlos erhältlich

Titelthema: Kinder & Werbung – Erkennen, verstehen, durchschauen

Foto

München, 05.09.2014 – Kinder verfügen über eigenes Taschengeld und beeinflussen wesentlich die Kaufentscheidungen ihrer Eltern. Daher haben die Werbetreibenden Kinder längst als Zielgruppe entdeckt. Umso wichtiger ist es, dass Kinder lernen, Werbung als solche zu erkennen und die damit verbundenen Versprechen kritisch zu hinterfragen. Dazu gehört auch, den zahlreichen Verlockungen zu widerstehen und zu akzeptieren, dass man nicht alles haben kann. Das ist eine besondere Herausforderung, wenn Fernsehfiguren zur Vermarktung genutzt werden. Ein Schulranzen oder das Frühstücksmüsli mit der Lieblingsfigur kommt meist besser an als ohne.

Für Eltern ist es keine leichte Aufgabe, Wünsche abzuschlagen und einen vernünftigen Mittelweg zu finden. Schließlich werden Kinder in ihrem Alltag, sei es an der Bushaltestelle oder im Fernsehen, ständig auf die neuesten Produkte aufmerksam gemacht. Besonders schwierig wird es, wenn Freunde aus Kindergarten oder Schule genau die Dinge besitzen, die dem eigenen Kind mühsam ausgeredet wurden. Dann muss die Diskussion wieder von Neuem beginnen.

In der aktuellen FLIMMO-Ausgabe finden Eltern hilfreiche Tipps, wie sie ihre Kinder dabei unterstützen können, Werbung richtig einzuschätzen und damit umzugehen.

Weitere Texte im FLIMMO 3/2014:
          • Rundum vermarktet: Thomas und seine Freunde
          • Übers Fernsehen hinaus: Lola auf der Erbse – Fantasievolles Kinderkino mit Herz
          • Sendungen im Fokus: Ninjago – Das Jahr der Schlangen, Matze mit Katze

Neu: FLIMMO bespricht ab sofort auch das Programm von Disney Channel!

Wie immer gibt es die komplette Broschüre als PDF zum Herunterladen auf www.flimmo.tv.

Pressekontakt:
Nina Schneider, Telefon 089/63 808 279, E-Mail: nina.schneider@blm.de

Der FLIMMO kann von Institutionen kostenlos bestellt werden und ist dort für Eltern erhältlich. Öffentliche Bezugsstellen finden Interessierte im Internet unter: www.flimmo.tv/bezugsstellen. Der FLIMMO ist ein Programmratgeber für Eltern. Es gibt ihn als Broschüre, im Internet und als App. FLIMMO bespricht das Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Neben dem Kinderprogramm werden auch solche Sendungen berücksichtigt, die sich eigentlich an Erwachsene richten. Mit diesen Sendungen können auch Kinder zwischen drei und 13 Jahren in Berührung kommen, wenn sie diese gemeinsam mit Eltern, älteren Geschwistern oder im Freundeskreis anschauen. Bewertet wird, wie Kinder in unterschiedlichem Alter mit bestimmten Fernsehinhalten umgehen und diese verarbeiten. Der FLIMMO betrachtet das Programm stets aus der Kinderperspektive.

Der FLIMMO ist ein Projekt des Vereins Programmberatung für Eltern e.V. Mitglieder sind dreizehn Landesmedienanstalten und das Internationale Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI). Mit der Durchführung ist das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis beauftragt.

Herausgeber ● Programmberatung für Eltern e.V. ● c/o Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) ● Heinrich-Lübke-Straße 27 ● D-81737 München ● Telefon +49/89/63 808-280 ● Telefax +49/89/63 808-291 ● herausgeber@flimmo.tvwww.flimmo.tvwww.flimmo-fachportal.de

Redaktion FLIMMO ● c/o JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis ● Pfälzer-Wald-Straße 64 ● D-81539 München ● Telefon +49/89/680 707 35 ● Telefax +49/89/689 891 11 ● redaktion@flimmo.tvwww.flimmo.tvwww.flimmo-fachportal.de

PM FLIMMO-Ausgabe 3/2014 jetzt kostenlos erhältlich (75 KB)