16.10.2014

Fünf neue Sendungen bei radio 98eins

Greifswalder Lokalsender erweitert Abendprogramm

In dieser Woche ist radio 98eins, der Offene Kanal der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern in Greifswald, mit einem neuen Programm in den Herbst gestartet. Täglich von 19 bis 23 Uhr bietet radio 98eins eine vielfältige Auswahl niveauvoller und charmanter Unterhaltung.

Erweitert wird das Abendprogramm um gleich fünf neue Sendungen:

„Trash Reloaded – Das Beste von gestern und heute“,
„Monopool – einseitig vielfältig“,
„Rush Hour – music for a never ending road“,
„Zu Gast im Krupp-Kolleg – Das Schaufenster zur Wissenschaft“ und
„Radio Horch – Hier gibt's was auf die Ohren“.

Zwei der neuen Musiksendungen präsentieren die beste Musik abseits des Mainstreams. Dabei widmet sich „Monopool“ der deutschsprachigen Musik und stellt jeden Samstagabend von 22 bis 23 Uhr unter Beweis, wie vielseitig diese sein kann.

„Rush Hour“ bietet neueste Musik verschiedener Genres, um die Hörerinnen und Hörer jeden Mittwoch von 20 bis 22 Uhr (in den geraden Kalenderwochen) gut in den Feierabend zu begleiten. Die Musikredaktion stellt zudem CDs vor und führt Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.

Die dritte neue Musiksendung „Trash Reloaded“ sendet Songs, die im Volksmund oftmals als „Müll“ abgetan werden. Zu Recht? Diese Frage wird jeden Sonntag von 21 bis 22 Uhr beantwortet. Es werden sowohl die „schönsten Schmankerl“ der letzten Jahrzehnte als auch die neuesten „famosen Lieder“ aus dem World Wide Web gespielt.

Die Sendung „Radio Horch“ erweitert das humorvolle Programm von radio 98eins. Die Moderatoren lassen die Woche mit einem satirischen Wochenrückblick ausklingen. Dazu sind ab und zu Gäste ins Studio eingeladen, und es gibt skurrile Studioaktionen. Jeden Sonntag von 20 bis 20.30 Uhr liefert diese Sendung Überraschungen und gute Stimmung.

„Zu Gast im Krupp-Kolleg“ bietet den Zuhörinnen und Zuhörern Einblicke in die Wissenschaft. Jeden Freitag (in der geraden Kalenderwochen) werden von 20 bis 21 Uhr ausgewählte Vorträge gesendet und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vorgestellt, die am Alfried Krupp Wissenschaftskolleg in Greifswald forschen und wirken.

Die Erstausstrahlungen der genannten Sendungen erfolgen am 17., 18. sowie 19. Oktober in Greifswald und Umgebung auf der UKW-Frequenz 98,1 MHz, außerdem im Internet auf www.radio98eins.de, sie sind auch mobil mit der App radio.de empfangbar.

Informationen zum Verein und Sender:

radio 98eins ist das Lokalprogramm für Greifswald des radio 98eins e.V. im Rahmen des Offenen Kanals Hörfunk der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern und in Kooperation mit NB-Radiotreff 88,0, finanziert mit Mitteln der Medienanstalt, des Studentenwerkes Greifswald und der Studierendenschaft der Universität Greifswald. Ansprechpartner: Torben Brandt, pr@radio98eins.de.

PM Fünf neue Sendungen bei radio 98eins (280 KB)