23.03.2015

rok-tv-Newsletter: „Ein Toter zu viel“

Kühlungsborner Krimi jetzt auf rok-tv!

Foto

Kühlungsborn – an Kriminalität ist hier wohl nicht allzu viel los. Doch der Schein trügt. Ein frischgebackener Kommissar namens Dietrich Scholz wird nach Kühlungsborn versetzt und gerät unfreiwillig an den Ermittlerpartner Norbert Franke. Dieser ist älter und ist ganz und gar kein Freund von modernen und aufregenden Ermittlerstrategien. So entsteht eine Art Feindschaft. Der Knoten der Story ist, dass Dietrich Scholz zu Beginn aus dem Krankenhaus entlassen wird und als vom Dienst beurlaubte, verletzte Person von den vergangenen Ermittlungsarbeiten erzählt.

„Ein Toter zu viel“ erzählt die ereignisreiche Geschichte eines Kommissars, der schnell lernen muss, mit den Schwierigkeiten seines Berufs umzugehen. Er gerät sowohl körperlich als auch mental an seine Grenzen.

Der klassische Kriminalspielfilm entstand als Schülerprojekt im Bereich „Berufsorientierte Projekte“ am Schulzentrum Kühlungsborn auf Basis der vier Jungdrehbuchautoren Paul Koch, Sören Wilke, Florian Schröder und Jannis Becker unter Leitung von Dr. Ronald Eixmann.

Im Hauptberuf ist Dr. Eixmann Inhaber der „meteoSKY –Seewetterstation Kühlungsborn – einer wichtigen Institution der Region. Ebenso wichtig und bemerkenswert ist sein Einsatz als Förderer und Umsetzer einer großen Zahl und Vielfalt von Bildungsprojekten im „Lernen über Fächergrenzen“ am Schulzentrum Kühlungsborn. Die Dreharbeiten nahmen über ein Jahr Zeit in Anspruch. Sie wurden mit sehr begrenzten finanziellen Mitteln durchgeführt. Das große Engagement der Nachwuchsfilmer, aber auch die breite Unterstützung lokaler Institutionen, von der Stadt Kühlungsborn über die TSK – Touristik-Service-Kühlungsborn bis hin zur Polizei des Landes, ermöglichten dieses ambitionierte Filmprojekt.

Auch der Rostocker Offene Kanal (rok-tv) unterstützte dieses in seiner Charakteristik medienpädagogische Projekt.

Am 24. März 2015 finden im Ostseehotel Travel Charme die jährlichen Präsentationen der Projektgruppen des Schulzentrums Kühlungsborn zur Erlangung des Zertifikates über berufsvorbereitende modulare Kenntnisse im Bereich Wirtschaft/Tourismus 2015 der IHK zu Rostock vor fünf Jurymitgliedern (u.a. Sören Köhn – Leiter rok-tv) und geladenen Gästen statt. Für ihr herausragendes Projekt in Verbindung mit der Erfüllung sämtlicher verpflichtender Kriterien, erhielten auch die drei jungen Filmemacher im vergangenen Jahr dieses begehrte Zertifikat.

Zu sehen ist der Krimi am Dienstag, den 24.03.2015, um 9 Uhr sowie alle folgenden drei Stunden und am Samstag, den 28.03.2015 im Programm des Rostocker Offenen Kanals. Außerdem kann der Film in der Mediathek des Bürgersenders unter www.mmv-mediathek.de/sendungen/rok-tv/14397-ein_toter_zu_viel.html angeschaut werden.

www.rok-tv.de
E-Mail: info@rok-tv.de