11.06.2015

rok-tv-Newsletter: TV-Nachlese zur 15. Rostocker Kunstnacht

HAUSlese goes rok-tv

Foto

Lyrik traf Prosa, abgerundet mit handgemachter Musik – so geschehen im Fernsehstudio des Bürgersenders anlässlich der diesjährigen Rostocker Kunstnacht.

Inzwischen ist es Tradition geworden, dass sich anlässlich der Rostocker Kunstnacht die ohnehin offenen Türen des Rostocker Offenen Kanals in besonderer Art und Weise für Kunstschwärmer und Neugierige öffnen. Die Wände platzten fast aus allen Nähten, als die Besucherinnen und Besucher des Stadtteilfestes den Bürgersender erforschten. Als Zuschauerinnen und Zuschauer einer Livesendung bot sich ihnen ein besonderes Highlight der Rostocker Kulturszene.

„Die HAUSlese“ - die Bühne für Literatur & Singer-/Songwriting, die dem Publikum eigene oder fremde Lyrik und Prosa präsentiert - war zu Gast! Die Moderatoren Tobias Wolff und Jens Lippert gestalteten einen sehr unterhaltsamen, abwechslungsreichen und humorvollen Abend.

Als besonderen Höhepunkt konnten sich die Gäste an diesem Abend auf den Autor Bert Lingnau freuen, der aus seinem Buch „Die Tochter des Henkers“ mit Sachkenntnis, Einfühlungsvermögen und Fantasie authentische Kriminalfälle aus Mecklenburg und Vorpommern aus den Jahren zwischen 1565 und 1923 schilderte.

Während der Rostocker Kunstnacht stellte Bert Lingnau im Rostocker Offenen Kanal (rok-tv) den Fall „Eulenauge“ vor: Protagonist ist der Rostocker Notar Wilhelm Ulenoge, der im 16. Jahrhundert in der Engen Straße, einem Teil der heutigen Hartestraße in der Östlichen Altstadt, lebte und massenhaft Urkunden für Adlige fälschte.

Möglich wurde dieser bezaubernde Abend nur durch viele fleißige Hände. Zusammen mit dem Team des Offenen Kanals gestalteten viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer das Studio zu einem visuellen Augenschmaus, bedienten die Technik und ermöglichten auf diese Art und Weise eine gelungene Livesendung. Besonderer Dank gilt natürlich dem Team und dem Stammpublikum der HAUSlese, welche – zur Freude aller Beteiligten – nächstes Jahr zur Kunstnacht das Fernsehstudio ro(c)ken werden.

Diese Woche im Programm: www.rok-tv.de/home/index.html

Oder „weltweit“ in der Mediathek: www.mmv-mediathek.de/sendungen/rok-tv/15566-live_sondersendung_zur_15._rostocker_kunstnacht.html

Der Offene Kanal Fernsehen in Schwerin zeigt die Sendung am 30. Juni 2015 um 15 Uhr ebenfalls in seinem Programm. Die Zeiten für die Wiederholung der Sendung entnehmen Sie bitte der Programmankündigung www.fernsehen-in-schwerin.de/programm/index.html.

www.rok-tv.de