03.01.2014

"Hey, du Opfer". Bibelwettbewerb 2014 in M-V

Foto

Justizministerin Uta-Maria Kuder ruft Schüler im Land zum Bibelwettbewerb im Kampf gegen Mobbing und Stalking auf. Einsendeschluss: 25. April 2014

"Mobbing und Stalking sind heute leider oftmals an der Tagesordnung, leider auch auf Schulhöfen. Ich habe darum sehr gern die Schirmherrschaft des 6. Bibelwettbewerbs 2014 übernommen, der genau dieses Thema zur Sprache bringt", so Justizministerin Kuder, sie ist auch zuständig für Kirchenangelegenheiten.

"Wer, wenn nicht die Schüler selbst, könnte besser gegen Mobbing und Stalking in den eigenen Reihen vorgehen. Ich hoffe, dass sich die Schüler unseres Landes gegenseitig überzeugen mitzumachen. Alle gemeinsam können brutale, verbale, seelische und körperliche Gewalt verhindern. Dort, wo Hass ist, muss Versöhnung möglich sein. Wo Gewalt herrscht, müssen wir miteinander reden. Da, wo Menschen sich voneinander entfernen, zeigt die Bibel, wie sie sich wieder zuwenden können. Das alte Buch ist hochmodern. Viele der Jahrhunderte alten Texte passen auch heute auf jeden Schulhof", so die Ministerin.

"Darum hoffe ich sehr, dass viele Schüler mitmachen werden. Ich bin gespannt auf Gedanken und Projekte, die zeigen, wie wichtig es ist, gegen Mobbing und Stalking aktiv zu werden", hob Ministerin Kuder hervor. Sie dankte dem Arbeitskreis Bibelwettbewerb für die Vorbereitung.

Information:

Zum Motto "Hey, du Opfer – Meine, Deine, Unsere Würde" können alle Schüler, die mitmachen möchten, aus fünf Kategorien - z.B. das Thema Digitale Würde "Jetzt wissen es Alle!" - ihren Wettbewerbsbeitrag wählen. Anmeldung bis 31. Januar 2014. Bis zum 25. April 2014 sollten die Beiträge im Regionalzentrum kirchlicher Dienste in Greifswald eingereicht sein. Im Sommer werden die Sieger des Wettbewerbs gekürt.

Wettbewerbs-Flyer (3.26 MB)