14.07.2015

rok-tv-Newsletter: HEIMSPIEL-TV Folge 17 präsentiert die Rostocker Band „Rostdocs“

„...Video kills the radiostar...!“ – Nein, nicht bei uns!

Foto

Nun schon zum 17. Mal präsentieren wir eine neue Ausgabe des TV-Musikformates „HEIMSPIEL-TV“ auf rok-tv. Aus dem ursprünglich durch den Landesverband für Populäre Musik und Kreativwirtschaft M-V e.V. (PopKW) entwickelten Radioformat „Heimspiel“ auf Radio LOHRO, in dem ausschließlich Musik aus Mecklenburg-Vorpommern präsentiert wird, ist ein beliebtes Fernsehformat auf rok-tv geworden. Die bekannte Radiosendung läuft natürlich weiter: Jeden Donnerstag um 20Uhr stellt sich auf Radio LOHRO eine Band aus M-V vor, es gibt Veranstaltungshinweise und Szene-News.

Dank der gemeinsam agierenden Institutionen rok-tv, PopKW, M.A.U. Club, Rabauke-Film und MCR – Motion Concept Rostock ist dieses einzigartige, kooperative und Institutionen zusammenführende mediale Projekt möglich.

Veranstaltungsort ist hierbei eine eigens eingerichtete Show-Kulisse im Rostocker M.A.U. Club – zum Leben erweckt von einer großen Zahl ehrenamtlicher Mitstreiterinnen und Mitstreiter unterschiedlichster Kulturträger, Freiwilliger, Enthusiasten und natürlich Musikern.

Im Jahr 2005 entstand aus reiner Langeweile, aber mit Begeisterung für Punkmusik, die Rostocker Band „Rostdocs“. Nach diversen Auftritten in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg wurde auf Nachfrage die erste Demo-CD im Jahr 2007 produziert. In den ersten Jahren wechselte die Besetzung der Band mehrmals, bis 2008 die auch jetzt noch aktuelle Besetzung entstand. Das sind Poldi (voc), Ole (dr), Richie (git), Marci (git) und Jan (bass). Im Laufe der Jahre entwickelte die Band ihren Musikstil. Da aber jeder eine Schublade braucht, nennt die Band ihren Stil jetzt selbst „Oi-Pop“. Deutsche Texte betten sich in laute und schnelle Gitarrenmusik, aber auch Freunde des Ska kommen auf ihre Kosten. Eine weitere Platte ist in Arbeit und steht kurz vor der Fertigstellung.

Besondere Highlights in dieser Sendung sind außerdem: die bandeigene Interpretation des wohl bekanntesten plattdeutschen Liedes „Dat du min Leevsten büst“ sowie eine besondere Ehre, die jeder „HEIMSPIEL-TV“-Band zu Teil wird – die Rezension von Historikerin, Texterin und Rock-DJ Dr. Anne Blaudzun alias „Dr. Titan“.

Mit der 17. Folge des bürgersender-eigenen Musikformates „HEIMSPIEL-TV“ könnt ihr von nun an monatlich eine Folge genießen.

Diese Woche im Programm: www.rok-tv.de/programm/index.html

Sendung verpasst? Kein Problem! Einfach hier www.mmv-mediathek.de/suche/index.html klicken und gucken.

www.rok-tv.de