23.09.2015

Ergebnisse aus der Kinderbefragung zur aktuellen FLIMMO-Ausgabe

Bewusst durch die Welt - Umwelt & Natur im TV

München. Im Rahmen seiner regelmäßigen Kinderbefragungen hat FLIMMO 6- bis 13-Jährige interviewt, dieses Mal zum Thema Umwelt- und Naturschutz. Schon die Jüngeren beginnen sich dafür zu interessieren. Sie nennen vor allem Beispiele, die sich auf das Vermeiden von Müll oder den sparsamen Umgang mit Wasser und Strom beziehen. Der Schutz von Tieren liegt ihnen besonders am Herzen. Wird in Schule und Familie über Natur- und Umweltschutz gesprochen, nehmen Verständnis und Interesse zu. Die älteren Kinder haben bereits größere Zusammenhänge im Blick und gehen auf langfristige Folgen ein. Die Mehrheit der befragten Kinder gibt an, dass sie gerne mehr zu Umweltthemen erfahren würde. Anregungen und Erklärungen bekommen sie dazu auch im Fernsehen. Die Kinder wurden unter anderem gefragt, welche Sendungen sie gerne sehen, was ihnen daran gefällt und was nicht.

Sie wünschen sich Sendungen, die abwechslungsreich sind und Sachverhalte spielerisch erklären. Es ist ihnen wichtig, dass die Erklärungen anschaulich und leicht zu verstehen sind. Unterhaltung und Spaß sollten auch bei Sendungen mit dem Fokus auf Informations- und Wissensvermittlung nicht zu kurz kommen. Den Kindern gefallen spannende Geschichten mit einer gelungenen Mischung aus Action und Humor. Experimente oder Tipps und Tricks, die im Alltag zum Nachmachen anregen, stehen ebenfalls hoch im Kurs.

Es gibt aber auch durchaus Kritikpunkte. Manches Mal wurde es einzelnen Kindern zu aufregend. Andere erinnern sich an langweilige Themen oder Protagonisten, die ihnen nicht gefielen. Wird sehr schnell gesprochen, fällt es ihnen zum Teil schwer, dem Sachverhalt zu folgen. Komplizierte Experimente oder Erklärungen sind einigen Kindern „zu wissenschaftlich“.

Welche Sendungen sich die Kinder gerne ansehen und weitere Ergebnisse liefert der ausführliche Bericht zur Kinderbefragung. Online abrufbar unter www.flimmo.tv/kinderbefragung.

Pressekontakt:
Nina Schneider, Telefon 089/63 808 279, E-Mail: nina.schneider@blm.de

Der FLIMMO kann von Institutionen kostenlos bestellt werden und ist dort für Eltern erhältlich. Öffentliche Bezugsstellen finden Interessierte im Internet unter: www.flimmo.tv/bezugsstellen.

Der FLIMMO ist ein Programmratgeber für Eltern. Es gibt ihn als Broschüre, im Internet und als App. FLIMMO bespricht das Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Neben dem Kinderprogramm werden auch solche Sendungen berücksichtigt, die sich eigentlich an Erwachsene richten. Mit diesen Sendungen können auch Kinder zwischen drei und 13 Jahren in Berührung kommen, wenn sie diese gemeinsam mit Eltern, älteren Geschwistern oder im Freundeskreis anschauen. Bewertet wird, wie Kinder in unterschiedlichem Alter mit bestimmten Fernsehinhalten umgehen und diese verarbeiten. Der FLIMMO betrachtet das Programm stets aus der Kinderperspektive.

Der FLIMMO ist ein Projekt des Vereins Programmberatung für Eltern e.V. Mitglieder sind dreizehn Landesmedienanstalten und das Internationale Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI). Mit der Durchführung ist das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis beauftragt.

Herausgeber • Programmberatung für Eltern e.V. • c/o Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) • Heinrich-Lübke-Straße 27 • D-81737 München • Telefon +49/89/63 808-280 • Telefax +49/89/63 808-291 • herausgeber@flimmo.tvwww.flimmo.tvwww.flimmo-fachportal.de

Redaktion FLIMMO • c/o JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis • Pfälzer-Wald-Straße 64 • D-81539 München • Telefon +49/89/680 707 35 • Telefax +49/89/689 891 11 • redaktion@flimmo.tvwww.flimmo.tvwww.flimmo-fachportal.de

PM "Ergebnisse aus der Kinderbefragung zur aktuellen FLIMMO-Ausgabe" (78 KB)