11.11.2015

„Wir sind Rostock“: Fernsehpremiere bei rok-tv

5 Schüler drehten einen 45-minütigen Film über ihre Heimatstadt

Foto

„Wir sind Rostock“ ist ein nichtkommerzielles Filmprojekt mit dem Ziel, anderen die Schönheit der Hansestadt vorzustellen und sie dafür zu begeistern, sich selbst einmal vor Ort davon zu überzeugen.

Der nun fertige, 45-minütige Film ist geprägt von beindruckenden Bildern von Rostocks Sehenswürdigkeiten, aber auch jenen Orten, welche die Stadt individuell liebens- und lebenswert machen. Nicht alltägliche Perspektiven und Stimmungen wurden mit der Kamera eingefangen, so dass auch bislang nicht veröffentlichte Luftaufnahmen besondere Akzente setzen. Es kommen aber auch Menschen der Stadt zu Wort und berichten, was ihnen an Rostock am besten gefällt, was man sich unbedingt anschauen sollte und welche „Geheimtipps“ es vielleicht gibt.

Produziert wurde der Film von fünf Schülern aus Rostock. Ole Spieß, Martin Glöde, Max Seiter, Felix Adler und Florian Mohler haben von Juli bis Oktober gefilmt und geschnitten. Ole spielt in seiner Freizeit gerne Fußball und zeichnet. Martin macht generell gerne Sport und spielt in einer eigenen Band in Rostock. Florian fotografiert ebenfalls gerne und betreibt außerdem einen eigenen YouTube Kanal. Felix spielt in seiner Freizeit gerne Golf und fotografiert ebenfalls. Max macht in seiner Freizeit auch gerne Sport, fotografiert oder arbeitet an Webseiten. Allen gemeinsam: Sie besuchen die 9. oder 10. Klasse der Don-Bosco-Schule in Rostock.

Max Seiter war bei seiner Anmeldung als Nutzer bei rok-tv im Jahre 2011 mit seinen zwölf Lebensjahren der jüngste Produzent beim „Selbstmachfernsehen“ rok-tv, und selbstverständlich konnte er „seinen“ Rostocker Offenen Kanal auch für das aktuelle, sehr ambitionierte Projekt in Anspruch nehmen. Das Team konnte hierfür kostenlos hochwertige Technik von rok-tv nutzen.

Diese Unterstützung alleine reichte jedoch nicht, um ein Filmprojekt wie dieses zu realisieren. Weit vor Start des Projektes starteten die Jungs eine Info- und Crowdfunding Kampagne. Firmen und Einzelpersonen der Region unterstützten inhaltlich und finanziell das Projekt, mehr als 2000 Euro kamen zusammen, 950 Euro investierten sie jedoch aus der eigenen Tasche. Auch Probleme anderer Gestalt, wie Drehgenehmigungen im öffentlichen Raum, aber vor allem für die Flugdrohne, meisterte das Team jedoch allesamt. 

Der Film erlebt am 17.11.2015 im Programm des Rostocker Offenen Kanals (rok-tv) seine Fernsehpremiere.

Die Erstsendung erfolgt um 09:30 Uhr, wiederholt wird der Film alle drei Stunden sowie am Samstag, dem 21.11.2015, zu den gleichen Uhrzeiten. Danach kann der Film auch in der Mediathek www.mmv-mediathek.de angeschaut werden.

Infos zum Projekt: http://wirsindrostock.de/

www.rok-tv.de

PM "Wir sind Rostock": Fernsehpremiere bei rok-tv (190 KB)