16.11.2015

Qualität in der Medienbildung erfordert starke Akteure

Vier neue Regionalkoordinatoren vernetzen Akteure der Medienbildung in M-V

Vier Regionalkoordinator_innen eines Qualitätsentwicklungsprozesses der Medienbildung und Medienkompetenzförderung in Mecklenburg-Vorpommern sind derzeit neue Ansprechpartner und Unterstützer der Akteure der Medienbildung und Medienkompetenzförderung.

Anja Schmidt (Waren), Stefan Koeck (Stralsund), Andros Schakau (Wismar) und Arne Papenhagen (Rostock) sind im Auftrag der Landesarbeitsgemeinschaft Medien M-V e. V. (LAG Medien) in allen Landesteilen unterwegs, um Bildungspartnerschaften zu initiieren und zu moderieren, medienpädagogische Angebote in Zusammenarbeit mit Schulen zu organisieren, die Ergebnisse der partnerschaftlich-organisierten Schulversuche „Schulische Medienbildung in M-V“ und „Auf dem Weg zur Medienschule – Bildungspartnerschaftliche Schulentwicklung durch Audifizierung“ (einsehbar auf www.medienundschule.inmv.de) zu verbreiten und an der Ausarbeitung von Qualitätsstandards der nichtschulischen Medienbildung vor allem für Kinder- und Jugendliche mitzuwirken.

Das Projekt „Qualität in der Medienbildung“ zielt auf die Verstetigung und den Ausbau geschaffener Kooperationsstrukturen in der Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern und wird von der Medienanstalt M-V und vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur gefördert.

Hintergrund
Die LAG Medien e. V. M-V versteht sich als Fachverband für Medienbildung und -kultur in Mecklenburg-Vorpommern. Der Verein geht davon aus, dass Medienbildung in der Informations- und Kommunikationsgesellschaft auch in Mecklenburg-Vorpommern Herausforderung für eine zukunftsorientierte Politik ist, die integratives Handeln zwischen den Bereichen Bildung, Kultur, Wissenschaft, Jugend und Wirtschaft erfordert. Der Verein vertritt mit seinen satzungsmäßigen Zielen die Interessen von Akteuren verschiedener Bereiche der Medienbildung, Medienpädagogik, Medienproduktion, der Medienforschung und -wissenschaft in Mecklenburg-Vorpommern.

Kontakt:
Katharina Bluhm, Vorstandsvorsitzende, Jugendmedienverband M-V (JMMV),
Friedrichstraße 23, 18057 Rostock, T. 0381 20354-4, katha@jmmv.de

PM "Qualität in der Medienbildung erfordert starke Akteure" (95 KB)