21.01.2016

Medienpolitischer Abend in Schwerin am 26.01.2016

Information, Austausch und Diskussion mit Politikern aus M-V

Durch die Dynamik der Digitalisierung in allen Lebensbereichen benötigen alle Menschen in Mecklenburg-Vorpommern, ganz gleich welchen Alters, sich stetig entwickelnde und neue Kompetenzen in unserer digital geprägten Kultur. Dabei erhält die Medienbildung einen wachsenden Stellenwert. Denn sie trägt zur Demokratiebildung bei, verbindet gesellschaftliche Teilhabe, Chancengleichheit und ist notwendig für die Ausbildungs- und Erwerbsfähigkeit. Das Ziel ist dabei, der „digitalen Spaltung der Gesellschaft“ entgegenzuwirken.

In Mecklenburg- Vorpommern ist das landesweite Netzwerk für Medienbildung Medienaktiv M-V bundesweit beispielgebend für die Kooperation unterschiedlichster Institutionen. Dieses Engagement aller Beteiligten hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Medienbildung in M-V zu repräsentieren und zu koordinieren.

Gleichzeitig möchten wir in einen regen Austausch mit der Politik treten, um für unser Bundesland die Medienbildung auf eine solide und vor allem flächendeckende Basis zu stellen. Es gibt bereits viele gute Angebote der Medienkompetenzförderung in allen Bereichen der Gesellschaft, die dennoch nicht ausreichen.

Treten Sie mit uns in den Dialog!

Ich lade Sie herzlich im Namen aller Initiatoren des Netzwerkes Medienaktiv M-V zu einem medienpolitischen Abend ein.

Datum: Dienstag, der 26. Januar 2016
Uhrzeit: 19.30 Uhr
Ort: Berufliche Schule Wirtschaft und Verwaltung - Schwerin, Obotritenring 50 in Schwerin

Bitte bestätigen Sie kurz Ihre Teilnahme per Telefon: 0385 / 59494 - 52, per Fax: 0385 / 59494 - 58 oder per E-Mail: diana.lokatis@datenschutz-mv.de

Ich freue mich, auf einen interessanten Abend des Austausches.

Reinhard Dankert
Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit M-V

Einladung (403 KB)