06.02.2014

Safer Internet Day (SID) 2014

Sondersendetag der Offenen Fernsehkanäle in Mecklenburg-Vorpommern

Anlässlich des diesjährigen „Safer Internet Days“, der am 11. Februar 2014 weltweit stattfindet, veranstalten der Rostocker Offene Kanal Fernsehen (rok-tv) und der Offene Kanal Fernsehen in Schwerin einen Sondersendetag. Denn am „Safer Internet Day 2014“ strahlen Bürgersender deutschlandweit Beiträge zum Thema „Gemeinsam für ein besseres Internet“ aus.

Jugendliche im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ), Praktikanten und Auszubildende der Medien-Kompetenz-Netzwerke in Rheinland-Pfalz, im Saarland und in Mecklenburg-Vorpommern haben Kurzbeiträge zum Thema Jugendmedienschutz erstellt. Über acht Millionen Menschen in Deutschland haben so die Möglichkeit, sich 24 Stunden lang über das Thema „Sicherheit im Netz“ zu informieren.

In verschiedenen Beiträgen wird thematisiert, wie sich Gefahren im Internet auswirken und welche Herausforderungen zu bewältigen sind, um ein „besseres“ Internet zu ermöglichen. Was sind die Merkmale und ersten Anzeichen für Online-Spielsucht? Welche Gefahren können das Chatten oder die Nutzung sozialer Netzwerke im Internet beinhalten? Was passiert mit den Daten im Netz? Ist ein „besseres“ Internet überhaupt möglich? Diese und andere Fragen werden auf humorvolle, aber auch kritische Weise beantwortet.

Am 11. Februar 2014 zeigen die Offenen Kanäle in Rostock und Schwerin u.a. folgende Beiträge:
          - Animation „let's create a better internet together“,
          - Beitrag und Umfrage „Online Spielsucht”,
          - Kurzfilm zum Thema „Cybermobbing“,
          - Umfrage zum Thema „Soziale Netzwerke und Facebook“,
          - Beitrag zu „Gefahren des Chattens“ sowie zur „Entwicklung und zukünftigen Möglichkeiten
             medialer Alltagsunterstützung“ und zum „SID in Rostock“.

In dem Bericht „Medientango“ zeigen die Offenen Kanäle, dass nicht nur zu besonderen Anlässen, sondern kontinuierlich – gemeinsam mit dem Netzwerk Medienaktiv M-V – vielfältige Bildungsangebote in ganz Mecklenburg-Vorpommern gemacht werden.

Sendezeiten
Erstsendung im Programm von rok-tv am Dienstag, den 11. Februar 2014, um 10 Uhr. Wiederholungen am selben Tag alle drei Stunden, sowie am Sonnabend, den 15. Februar 2014, zu den gleichen Uhrzeiten.
Erstsendung im Programm von Fernsehen in Schwerin am Dienstag, den 11. Februar 2014, um 15 Uhr. Wiederholungen um 18 und 21 Uhr und am Mittwoch um 9 Uhr, sowie am Sonnabend, den 9. Februar 2013, um 9, 12, 15, 18 und 21 Uhr.
Ab dem 11. Februar 2014 finden Sie die Beiträge zum „Safer Internet Day 2014“ auch in der Mediathek der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern:
http://www.mmv-mediathek.de/sendungen/376-safer_internet_day.html


Hintergrund:
Der jährlich stattfindende weltweite Aktionstag für mehr Sicherheit im Netz wird bereits zum elften Mal veranstaltet. In Deutschland ruft die EU-Initiative „klicksafe“ (www.klicksafe.de) alle Schulen, Initiativen, Medien und Unternehmen unter dem diesjährigen Motto „Gemeinsam für ein besseres Internet“ auf, sich mit eigenen Aktionen am Safer Internet Day zu beteiligen. Ziel ist es, das öffentliche Bewusstsein für die Thematik zu schärfen.

Fernsehen in Schwerin, der Offene Kanal in der Landeshauptstadt, ist ein Bürgersender und Medienbildungs-Zentrum. Die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern betreibt ihn seit 2005.

Der Rostocker Offene Kanal Fernsehen (rok-tv) ist der Fernsehsender der Medienanstalt M-V in der Hansestadt. Er sendet seit 1997. Auch hier können jede Bürgerin und jeder Bürger aus Mecklenburg-Vorpommern kostenlos Fernseh-Seminare besuchen, Technik entleihen und anschließend Fernseh-Beiträge produzieren. In den Offenen Kanälen gibt es zahlreiche Veranstaltungen, in denen Medienbildung und somit Medienkompetenz, eine Schlüsselkompetenz des 21. Jahrhunderts, vermittelt werden.

PM Safer Internet Day (SID) 2014 (247 KB)