11.02.2019

Newsletter von Fernsehen in Schwerin: Neue Rechte – die autoritäre Revolte?

Fünfteilige Sendereihe vom gleichnamigen Fachtag am 11. Oktober 2018, an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU)

Seit einigen Jahren sind neue rechte Gruppierungen in Deutschland präsent. Eine besondere Rolle spielt dabei die so genannte "Identitäre Bewegung”, die ein Zentrum in Halle aufgebaut hat. Wie Akteure der politischen Bildung mit Rechtsextremismus umgehen sollten, wurde bei einem Fachtag mit dem Titel “Neue Rechte – die autoritäre Revolte?” am Donnerstag, 11. Oktober 2018, an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) diskutiert. Den Eröffnungsvortrag hielt der Historiker und Publizist Volker Weiß.

Der gesamte Fachtag wurde vom Offenen Kanal Magdeburg aufgezeichnet. Diese fünfteilige Sendereihe wird nun auch im Offenen Kanal der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern Fernsehen in Schwerin ausgestrahlt.

Die Sendetermine im Überblick:

Teil 1 – Eröffnung und Vortrag (1:10) am 12. Februar 2019

• Rede von Prof. Dr. Johannes Varwick, Lehrstuhl für internationale Beziehungen und europäische Politik
• Rede von Cornelia Habisch, stellv. Direktorin der Landeszentrale für politische Bildung
• Vortrag „Die autoritäre Revolte“ von Volker Weiß, Historiker und Publizist

Teil 2 – Vortrag (0:48) am 19. Februar 2019

• Vortrag „Die neue Rechte in Sachsen-Anhalt und ihre Bedeutung für die nationale Szene“ von David Begrich, Miteinander e.V. Arbeitsstelle Rechtsextremismus

Teil 3 – Vortrag (0:42) am 26. Februar 2019

• Vortrag „Die neue Rechte als Herausforderung an die politische Bildung“ von Prof. Dr. Andreas Petrik, Lehrstuhl Didaktik der Sozialkunde / politische Bildung

Teil 4 – Vortrag mit Diskussionsrunde (1:31) am 5. März 2019

• Vortrag „Das Institut Schnellroda – Kaderschmiede der völkischen Rechten“ von David Begrich, Miteinander e.V. Arbeitsstelle Rechtsextremismus

Teil 5 – Podiumsdiskussion (1:00) am 12. März 2019

• Diskussion „Die neue Rechte in der politischen Praxis“
- Antonie Ritzschel, Süddeutsche Zeitung
- Alexander Dexbach, LAMSA e.V.
- Prof. Dr. Andreas Petrik, Lehrstuhl Didaktik der Sozialkunde / politische Bildung
- David Begrich, Miteinander e.V. Arbeitsstelle Rechtsextremismus
- Valentin Hacken, Bündnis „Halle gegen rechts“
- Andreas Speit, Journalist und Sozialwissenschaftler

Alle Wiederholungstermine der laufenden Wochen finden Sie in unserer Programmvorschau.

Kontakt
Fernsehen in Schwerin Offener Kanal der Medienanstalt M-V • Dr.-Martin-Luther-King-Straße 1-2 • 19061 Schwerin • Telefon: (03 85) 5 58 81-12 • Fax: (03 85) 5 55 90 66 • E-Mail: mail@fernsehen-in-schwerin.de