31.07.2019

Ein würdevolles Lebensende

Eine TV-Reportage über die Hospizarbeit in Schwerin von FSJlerin Gina-Marie Vollert

Gina-Marie Vollert (r.) spricht mit Ilse Kriening, einem Gast des Hospizes am Aubach.

Gina-Marie Vollert (r.) spricht mit Ilse Kriening, einem Gast des Hospizes am Aubach.

Quelle: Fernsehen in Schwerin

Ein halbes Jahr hat Gina-Marie Vollert sich einem Thema gewidmet, das häufig verdrängt wird: die Begleitung sterbender Menschen. Sie hat dafür in Schwerin über die Hospizarbeit recherchiert und zahlreiche Interviews geführt. Entstanden ist eine sehr persönliche, einfühlsame rund einstündige Fernseh-Reportage. Gina-Marie Vollert zeigt darin, was es bedeutet, Menschen am Ende ihrer Lebenszeit zu begleiten. Die 19-Jährige absolviert beim Offenen Kanal Fernsehen in Schwerin ein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich Kultur und hatte sich dieses Thema bewusst für ihr Abschlussprojekt ausgesucht.

In ihrem Film bekommen die Zuschauerinnen und Zuschauer unter anderem Einblicke in das Schweriner Hospiz am Aubach und in die Palliativ-Station der Helios-Kliniken. Außerdem erfahren sie, wie Schwerinerinnen und Schweriner über das Thema denken.

In der Hospizbewegung gehe es nicht nur darum, den Tod des Menschen zu begleiten, sondern das Ende seiner Lebenszeit so positiv wie möglich zu gestalten, hat Gina-Marie Vollert herausgefunden. Auch die Trauerarbeit und die Rückbesinnung auf die „Normalität“ des Sterbens gehörten dazu. „Mit meinem Projekt möchte ich einen Einblick in die Arbeit der vielen ehrenamtlichen und hauptberuflichen Begleiter, Betreuer, Ärzte und Pfleger geben, die sich um Menschen kümmern, die ansonsten zum Großteil einsam sterben würden. Hospizbegleitung ist keine einfache Aufgabe, doch die Reportage soll auch auf die vielen positiven, bereichernden Momente der Hospizarbeit und der Gespräche mit sterbenden Menschen hinweisen“, sagt die junge Autorin.

Zu sehen ist die Reportage „Der Weg – Hospizarbeit und Sterbebegleitung in Schwerin“ in den Offenen Kanälen der Medienanstalt M-V am 6. August 2019 bei Fernsehen in Schwerin und am 8. August 2019 im Rostocker Offenen Kanal Fernsehen (rok-tv). Die genauen Sendezeiten entnehmen sie

der Programmvorschau (Fernsehen in Schwerin)
der Programmvorschau (rok-tv)  

Außerdem ist die TV-Reportage anschließend in der Mediathek der Medienanstalt M-V weltweit abrufbar.

PM "Ein würdevolles Lebensende" (35 KB)