24.02.2020

Medienpädagogik im Fernsehen

Die RAAbatz - Medienwerkstatt Mecklenburgische Seenplatte sendet Projektfilme im Rostocker Offenen Kanal (rok-tv)

Künstliche Intelligenz und die Digitalisierung schreiten weiter voran, die Medienbildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen hinkt deutlich hinterher, wie auch jüngste Studien zeigen.

Nicht so in der RAAbatz - Medienwerkstatt Mecklenburgische Seenplatte, welche seit Ihrer Gründung im Jahr 2011 erfolgreich Medienkompetenz an Menschen aller Altersstufen vermittelt. Die jüngsten Projektergebnisse werden ab dem 25. Februar 2020 wöchentlich im Sendefenster „Junge Medien“ immer dienstags im Programm des Rostocker Offenen Kanals Fernsehen (rok-tv) der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern ausgestrahlt.

Sowohl in den Medienwerkstätten des Landes (https://medienkompetenz-in-mv.de/ansprechpartner/alle-partner-als-liste.html) als auch in den Offenen Kanälen der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern ist das Ziel von Medienpädagogik nicht nur die Vermittlung von technischem Know-how, sondern vor allem die Vermittlung von kreativen und sozialen Kompetenzen sowie die Ausbildung von Kritikfähigkeit.

Gezeigt werden folgende Filme:

• „Be yourself“
• „Arrival in Germany“
• „Wir sind bunt“
• „Liebe – Was bedeutet sie für mich?“
• „No body is perfekt- Kampagne“
• „Und ich weine“
• „Nachsitzen“

Die genauen Sendezeiten entnehmen Sie: https://rok-tv.de/programm/aktuelles-programm.html

Nach der Erstausstrahlung sind die Filme auch in der Mediathek der Medienanstalt M-V https://mmv-mediathek.de/sendungen/698-raabatz-medienwerkstatt-mecklenburgische-seenplatte.html abrufbar.

Weitere Informationen zur RAAbatz - Medienwerkstatt Mecklenburgische Seenplatte finden Sie hier: https://www.raa-mv.de/de/content/raabatz-medienwerkstatt-mecklenburgische-seenplatte

Hintergrund
Die Nutzung der fünf Offenen Kanäle in Mecklenburg-Vorpommern an den Standorten Rostock, Schwerin, Neubrandenburg, Greifswald und Malchin ist kostenfrei. Bürgerinnen und Bürgern werden grundlegende Kompetenzen zur selbstbestimmten Teilhabe an der Medienwelt vermittelt. Als Medienbildungs-Zentren sind die Offenen Kanäle nicht nur beliebte Partner für Schulen, sondern für alle bildenden Einrichtungen.

www.rok-tv.de

Quelle: Pressemitteilung von rok-tv vom 24. Februar 2020

PM "Medienpädagogik im Fernsehen" (235 KB)