09.06.2020

Stellenausschreibung: Projektmitarbeiterin bzw. Projektmitarbeiter (w/m/d) im Bereich Datenschutz und Bildung

Beim Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Tätigkeit als

Projektmitarbeiterin bzw. Projektmitarbeiter (w/m/d) im Bereich Datenschutz und Bildung

in Vollzeit zu besetzen. Die Tätigkeit ist zunächst befristet bis zum 31. Dezember 2021.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Aufgrund der derzeitigen Arbeitssituation soll der Mindestumfang der Arbeitszeit 35 Stunden pro Woche nicht unterschreiten.

Aufgabe des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit MV ist nach Art. 37 Verfassung des Landes MV die Wahrung des Rechts der Bürgerinnen und Bürger auf Schutz ihrer persönlichen Daten. Als Datenschutzaufsichtsbehörde kontrolliert der Landesbeauftragte die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen bei Unternehmen, Vereinen etc. und bei Behörden und anderen öffentlichen Stellen und berät zu datenschutzrechtlichen Fragen. Gemäß Art. 37 Abs. 2 Verfassung des Landes MV ist er in der Ausübung seines Amtes unabhängig und nur dem Gesetz unterworfen.

Mit dem Inkrafttreten der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist es  nach Artikel 57 Ziffer 1b eine der gesetzlichen Kernaufgaben des Landesbeauftragten, über den Datenschutz und seine praktische Umsetzung in geeigneter Art und Weise, das heißt zielgruppenorientiert, zeitnah und umfänglich, zu informieren und mit diesen notwendigen Informationen im Hinblick auf die rasante Entwicklung unserer medial geprägten Gesellschaft aufzuklären. Ein besonderes Augenmerk soll dabei auf spezifische Angebote für Kinder und Jugendliche gelegt werden.
Im Bereich Datenschutz und Bildung ist der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern bereits seit vielen Jahren aktiv. Hierzu zählt das Projekt der Medienscouts MV – ein peer-to-peer für Jugendliche zum Umgang mit digitalen Medien. Der Landesbeauftragte führt Projekttage und Workshops durch, die Kinder und Jugendliche im Umgang mit ihren persönlichen Daten und Daten von anderen sensibilisieren. Ebenso gehören dazu Fort- und Weiterbildungsangebote für pädagogisch Tätige und auch Elternabende.

Die langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das Thema „Medien und Familie“ ein wichtiger Baustein zur kompetenten und altersangemessenen Nutzung von digitalen Angeboten ist. Aus diesem Grund soll das Medienscouts MV Projekt als ein Eltern-Medienscouts-Projekt erweitert werden.

Darüber hinaus benötigen die ehrenamtlich Tätigen in unserem Bundesland Unterstützung bei der Umsetzung der DS-GVO. Die Betreuung und Beratung von Vereinen zu Fragen des Datenschutzes fällt ebenfalls in das Aufgabengebiet.

Ihre Aufgaben:

•    Entwicklung und Einführung eines Eltern-Medienscouts-Projektes in Mecklenburg-Vorpommern (Projektpartner, Finanzierung, inhaltlicher Aufbau, Umsetzung)
•    Zusammenarbeit mit den Institutionen des Medienscouts MV-Projektes
•    Mitarbeit im landesweiten Netzwerk der Medienbildung Medienaktiv M-V
•    medien- und sozialpädagogische Arbeit in Form von Projekttagen, Workshops, Vorträgen zu Themen des Datenschutzes, der Privatsphäre, digitalen Anwendungen
•    Kooperation mit der Ehrenamtsstiftung MV sowie mit zahlreichen freien Trägern der Jugendhilfe, Schulen, Kindertageseinrichtungen etc.
•    Beratung von Vereinen zu datenschutzrechtlichen Fragestellungen

Das erwarten wir von Ihnen:

•    Fachhochschulstudium, Bachelorabschluss oder Fachwirtin bzw. Fachwirt oder vergleichbare Qualifikation in den Bereichen (Sozial-) Pädagogik, Erziehungs- und Kommunikationswissenschaften, Erziehungswesen
•    Zusatzqualifikation oder Erfahrung in der Medienpädagogik
•    engagierte, innovative Persönlichkeit mit guten kommunikativen und organisatorischen Fähigkeiten
•    Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten und teilweise Wochenendarbeit
•    eine selbständige Arbeitsweise sowie ausgezeichnete Teamfähigkeit
•    gültige Fahrerlaubnis (Führerschein Klasse B bzw. 3)
•    Interesse an digitalen Kommunikationstechniken und digitalen Themen
•    Technikaffinität
•    sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
•    sehr sichere PC-Anwendungskenntnisse (Word, PowerPoint, gern auch Audio- und Videosysteme) sowie App-Anwendungen
•    Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit
•    Kommunikations- und Organisationsfähigkeit
•    gute Englischkenntnisse

Das bieten wir Ihnen:

•    Entgeltgruppe E 10 TV-L
•    flexible Arbeitszeiten
•    eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe mit der Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und umzusetzen
•    die Möglichkeit zur Weiterbildung

Ansprechpartnerin:

Für Fragen zum Aufgabengebiet:
Anje Kaiser, Telefon: 0385 59494-56, E-Mail: antje.kaiser@datenschutz-mv.de

Für allgemeine Fragen zum Bewerbungsverfahren:
Iris Dahlmann, Telefon: 0385 59494-45 oder 0385 59494-0, E-Mail: iris.dahlmann@datenschutz-mv.de

Hinweise zum Bewerbungsverfahren:

Die Dienststelle des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern schätzt Vielfalt und begrüßt daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

Um Chancengleichheit zu fördern und somit Benachteiligungen zu vermeiden führt der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern ein pseudonymisiertes Bewerbungsverfahren durch. Hinweise und das Formular dazu finden Sie auf der Internetseite.

Frauen werden insbesondere aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird daher empfohlen, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 22. Juni 2020 auf dem Postweg an:

Der Landesbeauftragte für Datenschutz
und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern
Referat LD1 (Personal)
Lennéstraße 1, Schloss
19053 Schwerin

oder per E-Mail an: iris.dahlmann@datenschutz-mv.de

Für die Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail kann für die Verschlüsselung der Open-PGP-Schlüssel der Dienststelle des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern genutzt werden, der auf der Internetseite zu finden ist.

Weitere Informationen unter: https://www.datenschutz-mv.de/behoerde/Stellenangebote/E10/

Bewerbungsformular (91 KB)

Hinweise_anonymisierte_Bewerbung (101 KB)

Art13 (274 KB)