10.05.2021

Das Neubrandenburger Jugendmedienfest

Foto

Nachdem das 26. Neubrandenburger Jugendmedienfest im vergangenen Jahr corona-bedingt abgesagt werden musste, hatte sich der veranstaltende Latücht e.V. auf die diesjährige Ausgabe schon sehr gefreut. Nun haben die aktuellen Kontaktbeschränkungen und Regelungen die Veranstaltung erneut eingeholt und es ist klar, dass auch 2021 keine Teilnehmer/-innen der drei landesweiten Medienwettbewerbe nach Neubrandenburg kommen können, weil bis Anfang Juni eine solche Veranstaltung nicht zugelassen sein wird.

Um eine nochmalige Verschiebung zu verhindern und damit die Video- und Radiobeiträge der jungen Medienmacher/-innen aus den Jahren 2019 und 2020 nicht alt werden zu lassen, soll es nun eine Online-Version des Festes geben. Es ist den Veranstaltern wichtig, dass den jungen Filmschaffenden eine Plattform und die Möglichkeit gegeben wird, trotz dieser Hindernisse durch die Pandemie auf sich aufmerksam zu machen und dafür zu sorgen, dass ihre vielfältigen Beiträge gesehen werden. Somit wird versucht, auch online einen Ort der Begegnung und des Austausches zu schaffen.

Die Programmkommissionen werden in dieser Woche an den Start gehen und die Wettbewerbsbeiträge auswählen. Danach gehen die Webdesigner an den Start und basteln eine neue Festivalseite, die dann pünktlich zur Eröffnung am 02. Juni 2021 um 18:00 Uhr online sein wird. 

JMF2021_plakatA1_druckdatei (8.73 MB)