13.05.2014

Die SPiXEL-Preisträger 2014 sind gekürt

Am 13. Mai vergaben die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) und die Deutsche Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ zum neunten Mal im Rahmen des 22. Kinder-Medien-Festivals GOLDENER SPATZ in der UCI KINOWELT Gera den SPiXEL - den PiXEL-Award für Fernsehproduktionen von Kindern.

Durch den Abend führte erneut Moderator Johannes Büchs, bekannt u.a. aus den Sendungen NEUNEINHALB und KANN ES JOHANNES?. Für die sechsköpfige Auswahljury war es keine leichte Aufgabe, aus den 38 Einreichungen aus 14 Bundesländern die besten Beiträge auszuwählen. Insgesamt 9 Beiträge wurden in den Kategorien „Spielfilm“, „Animation“ und „Information/Dokumentation“ nominiert. Nun wurde jeweils ein Preisträger ausgezeichnet. Neu ist in diesem Jahr außerdem der Sielmann-SPiXEL der Heinz Sielmann Stiftung, der erstmalig innerhalb der Nominierten für einen Film zum Thema Natur und Umwelt vergeben wurde.

Die stolzen Gewinner des SPiXEL 2014 sind: In der Kategorie „Spielfilm“ überzeugte „Die Gute Nacht Geschichte“, die im Rahmen eines Feriencamps mit der Sophie Medienwerkstatt e.V. (Schwerin) entstand. Sieger in der Kategorie „Animation“ ist der Beitrag „Nosferatu“, der ebenfalls im Rahmen eines Ferienworkshops in Zusammenarbeit mit der Sophie Medienwerkstatt e.V. (Schwerin) entwickelt wurde. In der Kategorie „Information/Dokumentation“ konnten sich die triki-Reporter aus Trier mit ihren „Ungewöhnlichen Sportarten“ durchsetzen. Der Sielmann-SPiXEL zum Thema Natur und Umwelt ging an die Erich Kästner Grundschule in Gera. Mit ihrem Animationsfilm „Die Konferenz der Tiere – Die Anreise“ konnten die Schüler der vierten Klasse die Jury überzeugen.

Auch in diesem Jahr gab es wieder eine Reihe von starken und außergewöhnlichen Beiträgen, die sich vor allem mit schaurigen Themen wie Zombies, Geistern und Vampiren auseinandersetzten. Doch auch soziale Themen wie Mobbing und Umwelt wurden von den jungen Filmemachern aufgearbeitet. Durch die Verleihung der SPiXEL sollen Kinder weiter motiviert werden, Ideen kreativ in filmische Beiträge umzusetzen.

Die vier Gewinner erhalten einen von der Deutschen Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ organisierten filmspezifischen Ausflug im Wert von 500 Euro in ein Studio oder zu Dreharbeiten einer Film- oder Fernsehproduktion, um einmal den Profis über die Schulter schauen zu können. Die Preise werden gesponsert von Škoda Auto Deutschland GmbH, Freundeskreis GOLDENER SPATZ e.V., Bükom 90 und der Heinz Sielmann Stiftung.

Als Besonderheit werden am Mittwoch, 14. Mai, um 9.00 Uhr alle nominierten Beiträge in einer öffentlichen Kinovorstellung in der UCI KINOWELT Gera präsentiert. Die jungen Fernsehmacher werden im Anschluss gern die Fragen der Zuschauer beantworten.

Überreicht wurden die Trophäen von Kirsten Kramer (stellv. Direktorin der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)), Margret Albers (Geschäftsführerin der Deutschen Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ), Sandra Schöneich (hauptamtl. Beigeordnete und Dezernentin für Soziales der Stadt Gera) sowie Michael Beier (Vorstand der Heinz Sielmann Stiftung). Die Auswahljury bestand aus Marie-Kristin Heß (Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)), Marina Stüwe (Deutsche Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ), Sabine Eder (Blickwechsel e.V.), Kyne Uhlig (Trickfilmstudio niky-bilder), Silvia Keil (KiKA) und Volker Arzt (Juryvertreter der Heinz Sielmann Stiftung). Die Jurymitglieder hielten auch die Laudationen zu den einzelnen Preisen.

Der SPiXEL ist ein Preis, bei dem Sendungen und Beiträge von Kindern im Alter von 8 bis 14 Jahren ausgezeichnet werden, die weitgehend selbstständig produziert wurden und in denen die Ideen und Sichtweisen der jungen Fernsehmacher sehr gut wiedergegeben werden. Die Filme entstanden im Rahmen eines Projektes in Schulen, Freizeiteinrichtungen, Video-AG's oder zu Hause und durften die Lauflänge von 60 Minuten nicht überschreiten. Voraussetzung für die Teilnahme war, dass die Beiträge im Zeitraum von Januar 2012 bis Dezember 2013 produziert und im Jahr 2013 im Fernsehen oder im Internet-TV ausgestrahlt wurden.

Mehr zu den Gewinnern aus Mecklenburg-Vorpommern erfahren Sie unter www.svz.de/junge-zeitung/preis-fuer-junge-filmemacher-id6560581.html.

PM Die SPiXEL-Preisträger 2014 sind gekürt (116 KB)