31.08.2021

Mehr Medienkompetenz für alle Altersgruppen!

Forderungen zur Medienbildung an die Arbeit der zukünftigen Landespolitik in Mecklenburg-Vorpommern

Foto

Im Frühjahr 2021 haben das landesweite Netzwerk der Medienbildung Medienaktiv M-V, die Landesarbeitsgemeinschaft Medien M-V (LAG Medien) und die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) – Landesgruppe M-V in der Online-Veranstaltungsreihe „Medienpolitik in Mecklenburg-Vorpommern – Aktuelles im Wahljahr 2021“ mit Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft und Praxis über die Forderungen zur Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern diskutiert.

​Zuvor wurden an drei digitalen Themenabenden mit medienpädagogisch Tätigen, Interessierten, Entscheidungstragenden sowie politisch Verantwortlichen Forderungen formuliert oder aktualisiert. Dabei wurde klar, dass das Thema „Medienkompetenzvermittlung“ durch die Pandemie noch an Bedeutung gewonnen hat. Vor allem die Umsetzung einer Strategie zur flächendeckenden und bedarfsorientierten Vermittlung von Medienkompetenz und digitalen Kompetenzen für Kinder und Jugendliche ist dringend notwendig. Darüber hinaus soll allen Altersgruppen „die Möglichkeit geboten werden, sich ein umfangreiches Wissen über heutige Medien anzueignen und ihre Kompetenzen hierbei kontinuierlich weiterzuentwickeln.“(1) Die Resultate wurden gemeinsam mit Politikerinnen und Politikern in einer Abschlussveranstaltung im Mai 2021 erörtert und können hier abgerufen werden: https://www.medienaktiv-mv.de/tagungen-und-termine

Fünf Jahre nach den letzten „Medienpolitischen Forderungen an die zukünftige Arbeit der Landespolitik“ präsentieren wir nun die neu erarbeiteten „Forderungen zur Medienbildung an die Arbeit der zukünftigen Landespolitik in Mecklenburg-Vorpommern“:

  • Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf Förderung ihrer Medienkompetenz und digitalen Teilhabe.
  • Pädagogische Fachkräfte brauchen eine verbindliche medienpädagogische Aus- und Fortbildung auf allen Bildungswegen.
  • Ein Fachkräfteprogramm für außerschulische Medienpädagogik muss umgesetzt werden.
  • Medienkompetenzerwerb muss als generationenübergreifende und lebenslange gesellschaftliche Aufgabe ermöglicht werden.
  • Es ist notwendig, dass ein „DigitalPakt für außerschulische Medienbildung“ realisiert wird.
  • Wir brauchen ein weit verzweigtes und dezentrales Netz aller Aktiven der Medienbildung im Land sowie die politische Anerkennung dieser Koordination.

Die ausführlichen „Forderungen zur Medienbildung an die Arbeit der zukünftigen Landespolitik in Mecklenburg-Vorpommern“ können Sie hier abrufen: https://www.medienaktiv-mv.de/medienpolitische-arbeit/forderungen-zur-medienbildung-2021

Die Teams von Medienaktiv M-V, der Landesarbeitsgemeinschaft Medien M-V und der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur – Landesgruppe M-V
_________________

(1) Kooperationsvereinbarung zur Förderung der Medienkompetenz in Mecklenburg-Vorpommern (2015)

PM "Mehr Medienkompetenz für alle Altersgruppen!" (296 KB)

Broschüre von Medienaktiv M-V: Forderungen zur Medienbildung 2021 (5.82 MB)