Fachtag #hopeSpeech

19.09.2019, 10.00 - 16.00 Uhr

Internationales Begegnungszentrum,
Bergstraße 7A,

18057 Rostock

Veranstalter: Evangelische Akademie der Nordkirche

Die digitale Lebenswelt und soziale Medien gehören zu unserem Leben. Sie bieten Kommunikationschancen, offenbaren aber auch anonyme oder offene Menschenverachtung. Das Projekt „NetzTeufel“ untersucht hateSpeech im Namen des christlichen Glaubens.
Wie können wir uns selbst und andere befähigen, den Hassreden und vergiftenden Kommentaren hoffnungsvolle Narrative entgegen zu setzen?
Wie können wir „hopeSpeech“ stärken und wie kann digitales zivilgesellschaftliches Engagement funktionieren? Ideen und Strategien für das eigene Handeln werden entwickelt und Praxisbausteine für die eigene pädagogische Arbeit vorgestellt.
Auf einen anregenden Fachtag mit Ihnen freuen sich Claudia Carla und Burkhard Schmidt.

Mitbringen:
Ein internetfähiges Gerät: Laptop, Smartphone oder Tablet


Kosten:
10 Euro, ermäßigt für Personen unter 27 Jahre: 5 Euro
Barzahlung vor Ort


Veranstaltungsnummer 58/19


Anmeldungen
bitte bis eine Woche vorher an:
rostock@akademie.nordkirche.de
oder über unsere Website:
www.akademie-nordkirche.de/veranstaltungen/aktuelles/616
Evangelische Akademie der Nordkirche
Am Ziegenmarkt 4, 18055 Rostock
Telefon: 0381-25 22 430, Fax: 0381-25 22 459


Ihre Anmeldung ist von uns verbindlich angenommen,
wenn Sie keine andere Nachricht erhalten.
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe
für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird vom Bundesministerium
für Familien, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.
Die Evangelische Akademie der Nordkirche ist Mitglied der Evangelischen
Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (EAE) und wird als staatlich
anerkannte Einrichtung der Weiterbildung vom Land M-V gefördert.

Flyer_Hopespeech_02 (1 B)