ABGESAGT: DLM-Symposium 2020

19.03.2020, 10 bis 13.30 Uhr

dbb Forum Berlin
Friedrichstraße 169
10117 Berlin

Veranstalter: die medienanstalten

Foto

Die Veranstaltung wurde aufgrund der Coronavirus-Situation in Deutschland abgesagt.

Der Medienstaatsvertrag soll 2020 Realität werden. Er bringt nicht nur neue Regeln, auch neue Anbieter und Angebote werden in den Blick genommen. Neben Rundfunk, Telemedien und Plattformen werden erstmals Suchmaschinen, Soziale Netzwerke und Video-Sharing-Dienste als eigenständige Adressaten der Regulierung in das Medienrecht einbezogen.

Damit kommen neue Aufgaben auf Inhalteanbieter, Medienplattformen, Medienintermediäre und nicht zuletzt die Aufsicht zu. In den nächsten Monaten wird es darum gehen, die Regelungen für die praktische Umsetzung zu konkretisieren. Dabei bleibt es das wichtigste Ziel, Medien- und Meinungsvielfalt auch in der digitalen Welt zu gewährleisten.

Das DLM-Symposium 2020 bietet Gelegenheit für einen ersten Austausch über das Zusammenspiel der verschiedenen Player: Stakeholder aus Unternehmen und Aufsicht, Politik und Wissenschaft diskutieren über die notwendigen Schritte zur Verwirklichung der neuen Medienordnung.

Programm

10:00 Uhr
Begrüßung und Einführung
Dr. Wolfgang Kreißig
Vorsitzender, Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM); Präsident, Landesanstalt für Kommunikation Baden- Württemberg (LFK)

10:10 Uhr
Keynote
Die neue Medienordnung
Heike Raab
Staatssekretärin, Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und für Europa, für Medien und Digitales

Auffindbarkeit sichern: Public Value-Angebote auf Benutzeroberflächen

10:40 Uhr
Vortrag
Was ist neu – was ist zu tun?
Prof. Dr. Mark D. Cole
Wissenschaftlicher Direktor, Institut für Europäisches Medienrecht (EMR)

10:55 Uhr
Diskussion
Wie kann die Umsetzung gelingen?
Steffen Ganders, Director Corporate Affairs, Samsung Electronics
Claus Grewenig, Leiter Medienpolitik, Mediengruppe RTL Deutschland
Inga Moser von Filseck, Principal Media Policy EU, Amazon Deutschland Services

11:25 Uhr
Interview
Was sagen die Medienanstalten?
Feedback von Dr. Anja Zimmer
Koordinatorin, Fachausschuss Regulierung der Medienanstalten; Direktorin, Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb)

11:30 Uhr
Kaffeepause

Transparenz als Verpflichtung für Medienintermediäre

11:50 Uhr
Vortrag
Wie viel Transparenz ist nötig, wieviel möglich?
Prof. Dr. Tilo Böhmann
Stellvertretender Leiter, Fachbereich Informatik, Universität Hamburg

12:05 Uhr
Diskussion
Wie kann die Umsetzung gelingen?
Annegret König, Senior Legal Counsel, Google Germany
Cornelia Tausch, Vorstand, Verbraucherzentrale Baden-Württemberg
Marie-Teresa Weber, Public Policy Manager DACH, Facebook

12:40 Uhr
Interview
Was sagen die Medienanstalten?
Feedback von Thomas Fuchs
Koordinator, Fachausschuss Netze, Technik, Konvergenz der Medienanstalten; Direktor, Medienanstalt Hamburg/Schleswig- Holstein (MA HSH)

Weichenstellungen für die Zukunft der Medienlandschaft

12:45 Uhr
Diskussion
Susanne Aigner, Geschäftsführerin, Discovery Deutschland
Dr. Anna Herold, Head of the Audiovisual and Media Policy Unit, European Commission
Dr. Wolfgang Kreißig, Vorsitzender, Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM); Präsident, Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK)
Prof. Dr. Wolfgang Schulz, Direktor, Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut

Kurzfristige Programmänderungen vorbehalten
www.die-medienanstalten.de/dlm-symposium-2020

13:30 Uhr Ende der Veranstaltung / Get-together

Tagesmoderation:
Christian Klos, Leiter Digitale Angebote BR Sport, Bayerischer Rundfunk

Kontakt bei Medien-Rückfragen
Dr. Anja Bundschuh
Gemeinsame Geschäftsstelle der Medienanstalten
Telefon: +49 30 2064690-22
Mail: presse@die-medienanstalten.de
www.die-medienanstalten.de

Programmflyer - DLM-Symposium 2020 (1 B)