Medienpädagogischer Küchentalk #4 zum Safer Internet Day

05.02.2019, 18:15 bis 20:30 Uhr

Museum für Kommunikation Berlin
Leipziger Straße 16
10117 Berlin Berlin

Veranstalter: Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur

Gemeinsam mit der FSM e.V. lädt die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. (GMK) zum vierten Medienpädagogischen Küchentalk zum Thema "Utopie Safer Internet – Wie passen Kinder-/Jugendmedienschutz und aktive Teilhabe von Kindern und Jugendlichen im digitalen Raum zusammen?" ein.

Die besten Gespräche finden bekanntlich in der Küche statt. In offener Atmosphäre und vor allem auf Augenhöhe werden hier in geselliger Runde Themen besprochen, die das alltägliche Leben von Familien und Freunden bestimmen. Jeder ist hier gleichberechtigt – egal, welche Position, welches Alter oder welche Haltung.

Genau diese lockere Atmosphäre möchten wir nutzen, um spannende Herausforderungen von Medienbildung, Politik und Gesellschaft zu diskutieren und aktuelle Fragen der digitalen Bildung zu debattieren. Mit dabei sind interessante Gäste, kontroverse Meinungen, kritische Moderatoren und die Möglichkeit für das Publikum vor Ort und im Livestream, sich aktiv mit ihren Fragen und Beiträgen zu Wort zu melden. Jeder hat einen Platz mit seinen Fragen, kritischen Anmerkungen und Haltungen am Küchentisch.

Programm:

18:15 Uhr – 19:00 Uhr: „Expressbesuch“ der interaktiven Installation „The Glass Room Experience“ zu den Themen Daten, Datenspuren und Privatsphäre des Museums für Kommunikation Berlin

19:00 – 20:30 Uhr: Medienpädagogischer Küchentalk #4
Utopie Safer Internet – Wie passen Kinder-/Jugendmedienschutz und aktive Teilhabe von Kindern und Jugendlichen im digitalen Raum zusammen?

Wer diskutiert?
- Dr. Anna Grebe (Projektleitung „Initiativbüro Gutes Aufwachsen mit Medien“ | Stiftung Digitale Chancen)
- Martina Hannak (Vorsitzende der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien)
- Dr. Claudia Lampert (Senior Postdoc, Leibniz-Institut für Medienforschung │ Hans-Bredow-Institut (HBI))
- Thomas-Gabriel Rüdiger (Kriminologe am Institut für Polizeiwissenschaft (IfP))

Moderiert von Kristin Narr (GMK e.V.) und Björn Schreiber (FSM e.V.)

Und außerdem?  Diskussion und Get together bei Getränken und Snacks ab 20:30 Uhr

Veranstaltungsort:  Museum für Kommunikation Berlin, Leipziger Straße 16, 10117 Berlin

Wir freuen uns, Sie beim vierten Medienpädagogischen Küchentalk begrüßen zu können.

Bitte melden Sie sich unter dereese@fsm.de für die Veranstaltung an.

Veranstalter:
Der medienpädagogische Küchentalk ist eine gemeinsame Veranstaltung der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. (GMK) und der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM). Zusammen wollen wir Medienbildung, Politik und Gesellschaft in lockerer Atmosphäre in die Diskussion bringen und aktuelle Fragen der digitalen Bildung debattieren. Der Medienpädagogische Küchentalk #4: Utopie Safer Internet – Wie passen Kinder-/Jugendmedienschutz und aktive Teilhabe von Kindern und Jugendlichen im digitalen Raum zusammen? findet in Kooperation mit dem Museum für Kommunikation Berlin statt.

Hinweis:
Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass Sie sich mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung damit einverstanden erklären, auf Fotos, Videomaterial und im Livestream im Rahmen der Berichterstattung über die Veranstaltung durch die FSM und / oder die GMK zu erscheinen.

Kontakt
GMK – Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur
Fachverband für Medienpädagogik und Medienbildung
GMK-Geschäftsstelle, Obernstr. 24a, 33602 Bielefeld, Tel. 05 21 . 6 77 88, Fax 05 21 . 6 77 92
www.gmk-net.de
gmk@medienpaed.de 

Quelle: GMK-Medieninformation vom 16.01.2019

PM "Medienpädagogischer Küchentalk #4 zum Safer Internet Day" (1 B)