Cybermobbing – Tatort Internet!?

24.05.2019, 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV
Bürgermeister-Haupt-Straße 51, Haus 4,


23966 Wismar

Veranstalter: Filmbüro Mecklenburg-Vorpommern e.V. (Medienwerkstatt)

Private Fotos oder Gerüchte stehen plötzlich im Netz, Beleidigungen landen anonym auf dem Handy, auf Facebook oder im E-Mail-Postfach: Cybermobbing – ist Diffamierung oder Beschimpfung mittels elektronischer Medien. Sexting, das Verschicken eigener Intimfotos an Vertraute, ist unter Jugendlichen weit verbreitet. Was als Liebesbeweis beginnt, wird zum Mobbing, wenn die Bilder in sozialen Netzwerken kursieren. Niemand ist hundertprozentig vor Cybermobbing gefeit – prinzipiell kann jeder zum Opfer werden. Allerdings lässt sich das Risiko verringern.

Bei dem Seminar schauen wir, wie man sich schützen kann, welche Risiken es gibt und welche rechtlichen Folgen bestimmte Handlungen haben können.

Die Zielgruppe des Seminars sind Schüler ab der 7. Klasse, Lehrer, Referendare, Sozialpädagogen und weitere Multiplikatoren aus der Kinder- und Jugendsozialarbeit.

Referent:                              Christian Krieg, LAKOST MV (Landeskoordinierungsstelle für Suchtthemen MV)

Teilnahmebeitrag:             kostenlos

Teilnehmerzahl: bis 90 Personen ab 7. Klasse

Anmeldung: Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV, Herr Thomas Gehnich

                                               03841 – 618 400

                                               www.medienwerkstatt-wismar.de

                                               medienwerkstatt@filmbuero-mv.de

Anmeldung:

Bitte beachten Sie , dass Sie sich spätestens bis zum 26. April 2019 verbindlich anmelden. Es kann natürlich sein, dass Ihnen etwas dazwischenkommt. Bitte sagen Sie daher spätestens bis zum 15. Mai 2019 ab. Erfahrungsgemäß bekommen wir frei werdende Plätze wieder besetzt, wenn wir rechtzeitig Bescheid bekommen.