Spielkartenfabrik Stralsund - Museumswerkstatt für Kinder und Jugendliche

Angebot

Fast 200 Jahre wurden in Stralsund Spielkarten produziert, die auf der ganzen Welt Absatz fanden. Mit der Tradition der Spielkartenproduktion im Rücken möchten wir die Identifikation junger Menschen mit ihrer Stadt und der Region stärken und sie ermutigen, in unseren Werkstätten eigene Ideen, Motive und Spiele mit traditionellen und digitalen Werkzeugen umzusetzen.


Kurzprojekte und Führungen
Die Museumswerkstatt ist weniger Museum, vielmehr Werkstatt und Mo-Fr von 11–13 und 15–19 Uhr geöffnet. Sie können einfach beim Arbeiten zuschauen. Eine kleine Ausstellung zeigt Projektergebnisse und informiert kurz über die Geschichte der Stralsunder Spielkartenfabrik. Auf Wunsch organisieren wir auch Führungen, in denen wir über unsere Arbeit und die Geschichte der Stralsunder Spielkarten erzählen. Die Führungen dauern mit einer kleinen praktischen Druckeinlage 2 Stunden und kosten 2 € pro Person.


Spielkartenprojekte
spielpädagogische Angebote zu verschiedenen Themen. Die Projekte dauern 3-5 Tage und beginnen mit dem entwickeln der Spielidee und enden mit dem Bau der Verpackung und dem Spielen des eigenen Spieles.


Projektzeiten: in der Regel Mo–Fr 9–13 Uhr

 

Mobile Angebote
Auf Märkten und weiteren Veranstaltungen finden sie uns auch mit mobilen Druckwerkstätten. Hier drucken die Teilnehmer dann zumeist Karten mit selbstentworfenen Motiven und Texten oder wir sind präsent thematischen Kunstdruckaktionen.

 

Zielgruppen

Kinder, Jugendliche, Erwachsene

Organisationsform

Eingetragener Verein

Konditionen

Kosten: 5 € / pro Tag / pro Teilnehmer

Anschrift

Logo: Spielkartenfabrik Stralsund - Museumswerkstatt für Kinder und Jugendliche

Spielkartenfabrik Stralsund - Museumswerkstatt für Kinder und Jugendliche
Ansprechpartner: Manja Graaf
Katharinenberg 35
18439 Stralsund

Telefon: (0 38 31) 70 33 60
Fax: (0 38 31) 38 34 41
E-Mail: post@jugendkunst.de
E-Mail: info@spiefa.de
Internet: www.jugendkunst.de/spielkartenfabrik.html