Lehrfilm zum Mikroskopieren von Kleinlebewesen

Beschreibung

In diesem Angebot erstellen die Schülerinnen und Schüler einen Lehrfilm. Dieser zeigt die Arbeit mit dem Mikroskop und wie Kleinlebewesen, die in Gewässern beheimatet sind, erkannt und mikroskopisch bestimmt werden können. Dabei entstehende Zeichnungen der Lebewesen werden mit digitalen Medien aufbereitet. Die Recherche von Hintergrundwissen erfolgt mit Medien, insbesondere mit Hilfe des Internets.

Die Schülerinnen und Schüler lernen Arbeitsergebnisse eigenständig, kompetent und medial zu präsentieren – durch die eigenen Bildaufnahmen nach ihren selbst erarbeiteten, redaktionellen Vorgaben und gestalterischen Gesichtspunkten.

Die Entwicklung der Idee und deren Umsetzung erfolgte im Rahmen des ersten Schul­ver­suches Schulische Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern (2007-2010). Das Projekt wurde in der Adolph-Diesterweg-Schule Stralsund in Kooperation mit der Stralsunder Medienwerkstatt Identity Films durchgeführt. Die Konzeption wurde in den Medienkompass M-V aufgenommen.

Ziele

  • Kritisch-reflexive Auseinandersetzung mit dem eigenen Medienverhalten
  • Entwicklung instrumentell-qualifikatorischer Fähig- und Fertigkeiten
  • Adressatengerechte Produktion eines Lehrfilmes
  • Entwicklung der Fähigkeit zum Erkennen und Verstehen medialer Mechanismen
  • Erweiterung fachlicher Lernprozesse durch die Einbeziehung von Medienauseinandersetzung und Medienproduktion
  • Erweiterung fachlich bezogener Handlungen im Umgang mit Medien und der Produktion von Medien
  • Entwicklung sozialer Kompetenzen

Fachbezug

Biologie

Medien | Medieninhalte

Film, Video, Internet als Recherchemittel

Zielgruppe

Kinder ab 11 Jahren

Teilnehmerzahl | Begleitung

13 Schülerinnen und Schüler | 1 pädagogische Fachkraft und 1 Medienpädagogin bzw. -pädagoge

Ablaufform und -dauer

5 Projektphasen | 53 Stunden

Sozialform(en)

Gruppenarbeit

Methode(n)

Recherche, Dreharbeit, Präsentation

Ablaufskizze

Phase 1 – Eigenständige Arbeitsplanung

Erstellung von fernsehspezifischen Arbeitspapieren: Exposé und Ablaufplan

Unter Anleitung erstellen die Schülerinnen und Schüler die Arbeitsplanung. Sie sind verantwortlich für die Bestimmung von Terminen und deren Einhaltung. Die (medien)pädagogischen Fachkräfte begleiten die Arbeitsprozesse, stehen gegebenenfalls unsterstützend zur Verfügung und geben Hilfestellung.

Die Schülerinnen und Schüler erlernen die notwendigen Arbeitsschritte zur Erstellung eines Lehrfilmes

  1. Recherche durch: persönliche Kontakte, Printmedien, Internet
  2. Erstellung von fernseh- und filmspezifischen Arbeitspapieren: Ablaufplan anfertigen
  3. Konzeption und Entwicklung
  4. Entstehung der ersten Probeaufnahmen

Phase 2 – Grundlagen der Technik und Filmdreh

Kamera, Licht, Ton

Die Kinder und Jugendlichen erlernen durch die Anleitung einer Medienpädagogin bzw. eines Medienpädagogen die Grundlagen der Kameraführung, der Lichteinstellung und des Tones.

Filmdreh

Während der Dreharbeiten werden sämtliche Arbeiten von den Schülerinnen und Schülern durchgeführt. Sie übernehmen immer mehr Eigenverantwortung und Aufgaben, indem sie ihr erlerntes Wissen praktisch umsetzen. In Teamarbeit werden die Arbeitsschritte gefestigt. Die Drehtermine werden verbindlich geplant.

Phase 3 – Filmschnitt

Videoschnitt und Montage; Zusammenspiel von Bild, Ton und Text im Beitrag

Auch diese Arbeit wird wieder von den Schülerinnen und Schülern übernommen, unter Anleitung der Projektverantwortlichen. Die Wissensvermittlung erfolgt nach dem Schema der Phase 2.

Phase 4 – Konzeption, Entwicklung und Produktion einer Lehrfilm-DVD

Unter Anleitung der pädagogischen Fachkräfte konzipieren, entwickeln und produzieren die Schülerinnen und Schüler eine Lehrfilm-DVD.

Phase 5 – Auswertung und Bekanntmachung

Am Ende des Projektes findet eine Nachbereitung und Auswertung mit den Schülerinnen und Schülern statt.

Für die Bekannt- und Verfügbarmachung wird Kontakt zu Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aufgenommen. 

Materialien und Technik

Kamera-Equipment (Mini DV), Standard-Tontechnik inklusive Funkstrecke, mobiler Schnittplatz, Mikroskope, Präparierbestecke, Kleinlebewesen (Erstellung eines Präparates), Papier, Bleistift (Erstellung mikroskopischer Zeichnungen)

Quelle

Datenbank der Medienprojekte
im ersten Schulversuch Schulische Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern

jugend.inmv.de/medienprojekte/node/74

Mögliche Ansprechpartner und Kontakte

Adolph-Diesterweg-Schule Stralsund
Rudolf-Virchow-Straße 23
18435 Stralsund
Telefon: (0 38 31) 38 00 88
E-Mail: Funki.HST@t-online.de
Internet: www.diesterweg-stralsund.de

Medienwerkstatt Identity Films
 Mönchstraße 53
18439 Stralsund
Telefon: (0 38 31) 34 47 56
E-Mail: info@indentityfilms.de
Internet: www.identityfilms.de

Medienpädagoginnen und Medienpädagogen


Weitere Angebote zum Thema


Zurück