Und jetzt kommt ... Werbung

Wir erstellen einen Werbeclip

Beschreibung

Die Werbeindustrie will Kinder und Jugendliche als Konsumenten gewinnen. Auf die jeweiligen Altersgruppen abgestimmte Werbung ist in allen neuen Medien zu finden und wirkt sich damit auf die Sozialisation von Kindern und Jugendlichen aus. 

Aufgrund ihrer facettenreichen und altersgerechten Aufmachung besteht die Gefahr, dass Kinder Werbung unkritisch als Teil medialer Angebote und Programme wahrnehmen. Um den Zielen der Werbeindustrie nicht ausgeliefert zu sein, ist es notwendig, Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit einer aktiven Auseindersetzung mit der Thematik zu ermöglichen.

In diesem Angebot setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit Werbung und ihrer Wirkung auseinander und erstellen selbst einen Werbeclip. Dabei sollen sie lernen, wie man Werbung produziert und es schafft, Botschaften geschickt und überzeugend „zu verpacken”, um die entsprechende Zielgruppe zu erreichen.

Ziele

  • Betrachten des eigenen Konsumverhaltens und ästhetischer Maßstäbe
  • Auseinandersetzung mit medialen Manipulationsmöglichkeiten
  • Förderung der Bewertungsfähigkeit
  • Förderung der Kreativität und Fantasie
  • Gestalterischer Umgang mit Medien

Fachbezug

Fachunabhängig

Medien | Medieninhalte

Fernsehen, neue Medien | Werbung

Zielgruppe

Jugendliche ab 12 Jahren

Teilnehmerzahl | Begleitung

Klassenstärke | 2 pädagogische Fachkräfte

Ablaufform und -dauer

Projekt | 9 Workshops á 90 min

Sozialform(en)

Kleingruppenarbeit, Partnerarbeit möglich

Methode(n)

Medienimpuls, Mind-Map, Drehbuch, Film erstellen, Film bewerten

Ablaufskizze

Workshop 1 – Einführung

Den Schülerinnen und Schülern werden verschiedene Werbeclips gezeigt. Nach jedem Clip sollen sie sagen, was dieser bei ihnen hervorgerufen hat. Wichtige Aspekte werden in einer Mind-Map festgehalten.

Mögliche Fragen:
An welche Altersgruppe richtet sich der Clip? Welche Intentionen stehen dahinter? Welche Wirkung hatte er? Weckt der Clip das Interesse der Zuschauenden? Mit welchen Mitteln wurde gearbeitet?

Workshop 2 – Wofür würdet ihr Werbung machen?

In vier Gruppen eingeteilt, überlegen sich die Schülerinnen und Schüler, welches Produkt sie wie bewerben möchten – auch „Fantasieprodukte“ sind möglich. Es werden möglichst viele Argumente gesammelt, die für das Produkt sprechen.

Zu beachtende Fragen:
Warum sollte man gerade dieses Produkt kaufen? Worin kann das Interesse an diesem bestehen? Wer soll es kaufen?

Workshop 3 – Drehbuch für den Werbeclip

In den vier Gruppen wird jeweils ein Drehbuch für die Werbeclip-Produktion (z.B. als Abfolge von selbstgemalten Bildern, als Daumenkino oder rein schriftliches Drehbuch) erstellt. Die Rollen und Aufgaben werden verteilt.

Eventuell muss Zeit für das Basteln von Requisiten eingeplant werden.

Workshop 4 bis 8 – Wir drehen den Werbeclip

Jede Schülergruppe produziert selbstständig einen Werbefilm auf der Grundlage ihres Drehbuches.

Workshop 9 – Und nun folgt ... Werbung!

In einer großen Auswertungsrunde werden die vier Filme präsentiert.

Im Anschluss und zum Abschluss findet eine Reflexion statt, in der die Schülerinnen und Schüler von ihren Erfahrungen aus der Gruppenarbeit berichten, den eigenen Film bewerten und erläutern:

Bewertungsaspekte:
Welche Wirkung wollten sie erreichen? Ist die Umsetzung gelungen, und was hätte besser gemacht werden können? Wie hat die Zusammenarbeit in der Gruppe funktioniert?

Materialien und Technik

Verschiedene Werbeclips, Video- oder Handykameras, 4 Computer mit Schnittsoftware (z.B. Windows Movie Maker oder iMovie); Materialien, die sich aus dem Workshop 3 ergeben

Weiterführende Links und Literatur

Informationen und Materialien zum Thema Werbung unter

www.planet-schule.de

medienpaedagogik.kaywa.com

www.bpb.de

Werbung im Internet

www.klicksafe.de

www.mediasmart.de

www.grimme-institut.de

Mögliche Ansprechpartner und Kontakte

Der Rostocker Offene Kanal Fernsehen (rok-tv) der Medienanstalt M-V
Grubenstraße 47
18055 Rostock
Telefon: (03 81) 4 91 98-98
Fax: (03 81) 4 91 98-99
E-Mail: info@rok-tv.de
Internet: www.rok-tv.de

Fernsehen in Schwerin (Offener Kanal der Medienanstalt M-V)
Dr.-Martin-Luther-King-Straße 1-2
19061 Schwerin
Telefon: (03 85) 5 55 99 93
Fax: (03 85) 5 55 90 66
E-Mail: mail@fernsehen-in-schwerin.de
Internet: www.fernsehen-in-schwerin.de

Medientrecker (Film) der Medienanstalt M-V
www.medientrecker.de

Latücht – Film & Medien e.V. (Offene Medienwerkstatt)
Bienenweg 1
17033 Neubrandenburg
Telefon: (03 95) 5 66 68 80
E-Mail: medienwerkstatt@latuecht.de
Internet: www.latuecht.de/mw/

RAAbatz Medienwerkstatt Mecklenburgische Seenplatte
Papenbergstraße 8
17192 Waren (Müritz)
Telefon: (0 39 91) 6 73 98 58 oder (01 60) 7 47 40 43
E-Mail: raabatz@raa-mv.de
Internet: www.raabatz.de

Filmbüro Mecklenburg-Vorpommern e.V. (Medienwerkstatt)
Bürgermeister-Haupt-Straße 51-53, Haus 4
23966 Wismar
Telefon: (0 38 41) 6 18-4 00
E-Mail: medienwerkstatt@filmbuero-mv.de
Internet: www.filmbuero-mv.de/de/medienwerkstatt
 
Institut für neue Medien gGmbH (Geschäftsbereich Medienwerkstatt Rostock)
Friedrichstraße 23
18057 Rostock
Telefon: (03 81) 2 03 54-0
Fax: (03 81) 2 03 54-00
E-Mail: medienwerkstatt@ifnm.de
Internet: www.ifnm.de


Weitere Angebote zum Thema


Zurück