Fachbegriffe der Medien • L

Je umfassender unsere Medienwelt, desto komplexer ihre Sprache. Und fast täglich scheinen neue Begriffe hinzu zu kommen. Was ist ein „Account“ und wer ist ein „Adden“? Was steckt hinter den Abkürzungen DSL, FSK, https, SSL und USK? Was will das „Duale Rundfunksystem“ und welche Angebote hält eine „Mediathek“ vor? Die hier vorliegenden rund 200 Einträge erklären kurz die wichtigsten Begriffe sowohl für Einsteiger als auch für Vielsurfer.

LAN = Local Area Network

Als LAN wird ein räumlich begrenztes Netzwerk von Computern (z.B. innerhalb eines Unternehmens, eines Haushaltes) bezeichnet.

LAN-Party

PC-Spieler verabreden sich gern zu sogenannten LAN-Partys, um in einem lokalen Netzwerk (LAN) an mehreren Computern mit- oder gegeneinander zu spielen. In der Regel bringt dabei jeder Spieler seinen eigenen PC mit.

LTE = Long Term Evolution

Mobilfunkstandard der vierten Generation (4G-Standard), der mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde deutlich höhere Downloadraten erreichen kann. Eine Nachrüstung der Infrastruktur der UMTS-Technologie (3G-Standard) auf LTE ist möglich, da das Grundschema von UMTS beibehalten wird.

Lernspiel

Bezeichnung für Computerspiele, deren Fokus auf dem Vermitteln von Lerninhalten liegt. Die Unterhaltung kommt dank spielerischer Elemente nicht zu kurz.

Let’s Play-Videos

Bezeichnung für moderierte Spielvideos. Von Gamern für Gamer werden unterschiedliche Computerspiele gespielt, das Spielgeschehen abgefilmt und gleichzeitig kommentiert. Diese Videoart hat bei vor allem bei jugendlichen Spielern einen hohen kulturellen Stellenwert.

Level

Bezeichnung für einen einzelnen Spielabschnitt. Ein Computerspiel besteht für gewöhnlich aus mehreren Levels, die aufeinander aufbauen und deren Schwierigkeit sich steigert. Einige Spiele beinhalten einen Editor, der das Kreieren eigener Levels erlaubt.

Link

Ein Link (engl.: "Verknüpfung, Verbindung“) verweist  - wie der Querverweis in der Literatur - auf eine andere Datenquelle.

Login

Anmeldung und Authentifizierung eines Anwenders bei einem Server, um z.B. Internetdienste wie E-Mail, Online-Shoppen oder Online-Banking nutzen zu können. Der Login erfolgt fast immer mit dem persönlichen Benutzernamen und dem Passwort.

Logout

Abmeldung, um die Verbindung zwischen einem Server und einem Computer endgültig zu trennen. Das Logout sollte nach jeder beendeten Sitzung unbedingt erfolgen, um die Sicherheit der eigenen Daten zu gewährleisten.